Rückruf: IKEA SUNDVIK Wickeltisch/Kommode

Es kam zu Unfällen, da die Sicherheitsbeschläge nicht gemäß Anleitung verwendet worden waren.

IKEA empfiehlt dringend die beliebte SUNDVIK Kommode, die auch als Wickeltisch benutzt werden kann, mit den passenden Sicherheitsbeschlägen zu sichern. Bereits drei Kinder seien von der Kommode gefallen.

IKEA schreibt:

IKEA bittet alle Kunden, die ein/e SUNDVIK Wickeltisch/Kommode besitzen, dringend den ausklappbaren Teil mit den Sicherheitsbeschlägen zu sichern. Sollten die Beschläge nicht mehr auffindbar sein, sind sie bei IKEA kostenlos erhältlich. Die Kunden müssen keinen Kaufnachweis wie z. B. den Kassenbon vorlegen.

IKEA wurden drei Vorfälle gemeldet, bei denen sich der ausklappbare Teil von SUNDVIK Wickeltisch/Kommode gelöst hatte und Kinder deshalb vom Tisch gefallen waren.


IKEA ist bekannt, dass Kunden das Produkt täglich als Wickeltisch nutzten und dazu nicht die beiliegenden Sicherheitsbeschläge gemäß Anleitung verwendeten. Das Möbelstück ist in erster Linie für das Windelwechseln von Kleinkindern gedacht. Wenn das Kind nicht mehr gewickelt werden muss, kann das Oberteil eingeklappt und fixiert werden, um es als Kommode weiter zu nutzen.

Wichtiger Hinweis! IKEA kündigt Rückruf wegen Reparatur von SUNDVIK Wickeltisch/Kommode aufgrund von Sturzgefahr an (Foto von IKEA)

Bei dem Rückruf handelt es sich laut IKEA um eine reine Vorsichtsmaßnahme.

Das Möbel-Unternehmen sei davon überzeugt, dass das Produkt sicher im Gebrauch ist, wenn es gemäß Anleitung genutzt wird und entschuldige sich für die Unannehmlichkeiten und danke allen Kunden für ihr Verständnis, heißt es im offiziellen Schreiben.

Weitere Informationen zur Kommode und wie ihr kostenlos die passenden Beschläge bekommt, lest ihr unter www.ikea.de oder besprecht ihr telefonisch unter der kostenfreien IKEA Rufnummer 0800-0001041.

Anhand der Abbildungen lässt sich herausfinden, welche Beschläge benötigt werden. Es gibt nämlich zwei unterschiedliche Versionen.

Version 1:

IKEA
IKEA

Version 2:

IKEA
Werbung