Rückruf bei dm: Vier Sorten Babybrei betroffen

dm ruft vier Produkte der Eigenmarke babylove zurück. Dabei handelt es sich um verschiedene Sorten Babybrei im Glas oder Quetschbeutel, der bei Kontrollen auffällig war. Die Produkte können einen erhöhten Aflatoxin-Gehalt haben, was von Schimmelpilzen gebildet wird. Vermutlich konnte die Verunreinigung durch eine falsche Lagerung entstehen.

Rückruf bei dm: 4 Sorten Babybrei sind betroffen

Eine Aufnahmen von Aflatoxin kann über einen längeren Zeitraum die Gesundheit beeinträchtigen, darum werden die Chargen der betroffenen Produkte vorsorglich zurückgerufen. Folgende Sorten und MHD sind betroffen:

  • „babylove Granatapfel-Mango in Apfel, 190 g, nach dem 4. Monat“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 15.10.2020
  • „babylove Pfirsich-Maracuja in Apfel, 190 g, nach dem 4. Monat“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 16.10.2020
  • „babylove Erdbeere & Himbeere in Apfel, 190 g, nach dem 4. Monat“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 16.10.2020
  • „babylove Erdbeere-Banane in Apfel mit Müsli, 90 g, ab 1 Jahr (Quetschbeutel)“ mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 16.10.2020 und 17.10.2020

Gläschen und Quetschies mit den oben genannten MHD sollten nicht konsumiert werden. Sowohl ungeöffnet als auch geöffnet können die Babybreie in jedem dm-Markt zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird in voller Höhe zurückerstattet.

Quelle: dm verbraucherinformationen

Werbung