Klara* – eine lockere Geburt

Der Muttermund war schon 8 cm weit. Die Hebamme im Kreißsaal sagte "Bitte legen sie sich hin, ich muss das CTG anhängen BEVOR das Kind da ist!", aber ich habe nur "Immer mit der Ruhe" gesagt und sie angegrinst.

Julian – leider Kaiserschnitt

Nachdem die erste Geburt eine geplante Sectio war (Beckenendlage), wünschte ich mir für diese Schwangerschaft eine Spontangeburt. 2 Tage vor dem errechneten Termin wachte ich morgens um 5 Uhr wegen einer gefühlten Explosion im Unterleib auf.

Jasper – 5 Tage Einleitung

Ab dem 3.6. bekam ich zwei Mal täglich ein Gel gelegt, was die Wehen auslösen soll. Leider aber bei mir nicht. Bis zum 5.6. ist nichts passiert. Dann verlor ich etwas Fruchtwasser. Juhu, dachte ich, jetzt wird es losgehen.

Jason kommt zu früh

Jason Phil wog 1490 Gramm und war 44 cm groß. Er hat ganze sechs Wochen und einenTag auf der Kinder-intensiv verbracht. Vor der Frühgeburt plagten mich heftige Rippenschmerzen beim Sitzen - ich konnte auch kaum Liegen oder Laufen...

Frieda – 8 Tage über Termin

Acht Tage war ich schon über den errechneten Termin. Das CTG zeigte mal wieder vereinzelte Wehen, aber so richtig tat sich da nichts. Man sagte mir, am zehnten Tag würde eingeleitet.

Celin – Geburt in 15 Minuten

"Ich hatte den ganzen Tag schon regelmäßige Wehen, doch komischerweise waren sie zwischendurch auch mal weg. Das wiederholte sich mehrfach und beim dritten Kind denkt man, man weiß wie das alles abläuft..."

Angelina – der Sinn des Lebens

Der Druck wurde unerträglich. Die Hebi sagte „Wenn ich 'pressen' sage, dann atmen Sie ein und schlucken die Luft nach unten und pressen.“ Ich versuchte, das so umzusetzen, und dann durfte ich endlich richtig mitpressen. "Dieses Seil mit Haken über mir dachte ich, das reiße ich gleich aus der Decke!"