Zweiter Sohn für Shakira

Sängerin Shakira ist nun zweifache Mama. Nicht nur, dass ihr Sohn nun geboren ist, auch den Namen des Kleinen hat sie veröffentlicht.

Aller guten Dinge sind zwei. Das scheint jedenfalls das Motto von Sängerin Shakira zu sein. Die Kolumbianerin (37) und ihr Partner der Profi-Fußballer Gerad Piqué (27) haben beide am 2.2. Geburtstag. Ihr gemeinsamer Sohn Milan wurde am 22. Januar zwei Jahre alt – und nun hat das Paar zwei Jungen.

Shakira kurz vor der Geburt (Bild: via Instagram/Shakira)
Shakira kurz vor der Geburt (Bild: via Instagram/Shakira)

Am 30.1. teilte Shakira die Baby-News offiziell auf ihrer Seite mit. 

We are happy to announce the birth of Sasha Piqué Mebarak, son of Shakira Mebarak and Gerard Piqué, born January 29 at 9:54pm, in Barcelona.The name Sasha is of Greek and Russian descent and means “defender of mankind” and “warrior.” The hospital confirmed that both mother and child are in excellent health.

Der kleine Junge heißt also Sasha Piqué Mebarak und wurde am 29. Januar um 21:54 h in Barcelona geboren. Der Name Sasha ist griechischen und russischen Ursprungs und bedeutet so viel wie „Verteidiger der Menschheit“ und „Krieger. Die Klinik bestätigt, dass es Mutter und Kind bei bester Gesundheit sind.

Die Geburt des Kleinen war keine Überraschung, wohl aber, dass es Shakira und Gerad Piqué  tatsächlich gelang, Zimmer in einer Privatklinik zu reservieren und von Pressevertreter und Fotografen unbemerkt das Krankenhaus zu betreten.

Nun sind sie zu viert: Baby Sasha ist da (Bild: via Instagram/Shakira)
Nun sind sie zu viert: Baby Sasha ist da (Bild: via Instagram/Shakira)

„Ich bin mal gespannt, wie Milan mit seinem Brüderchenzurechtkommen wird“, hatte Shakira der Zeitung El País“ in einem Interview verraten. „Mutter zu sein, bedeutet mir alles. Es hat mich unmerklich, aber doch wesentlich verändert.“

Wie viel Zeit ihr für ihre drei Männer bleibt, ist abzuwarten. Denn der Weltstar hat in der zweiten Schwangerschaft ein Studio-Album aufgenommen und plant noch in diesem Jahr eine Welttournee. Außerdem engagiert sie sich für wohltätige Zwecke, insbesondere ihr Unicef-Projekt „Babyshower“ – bei dem Fans den Star in ihr virtuelles Wohnzimmer einladen und gleichzeitig etwas Gutes tun können. Hier gibt es weitere Informationen.