Witziger Trost für alle Hochschwangeren

Brandneu ist ein kurzer Film aus den USA, der weltweit Schwangere und Mütter begeistert. Denn er hilft über das Umständliche der anderen Umstände herzhaft zu lachen.

Kurz vor dem Entbindungstermin ist eine Schwangerschaft ganz schön anstrengend. Schön, wenn man noch über sich und sämtliche Zipperlein lachen kann. Meg Resnikoff aus Los Angeles erwartet gerade ihr drittes Kind und kennt nur zu genau, wie anstrengend die letzten Wochen sind. „Was anderes als ein Video zu drehen kann man da ja eh nicht machen“, sagt sie.

Gemeinsam mit den Müttern die den Youtube Channel „Whats up Mom“ mal mit kleinen Geschichten, Anleitungen oder eben Videos zum Lachen füllen, hat sie nun einen wunderbaren kleinen Film über die Beschwerlichkeiten von Schwangeren gedreht. Die Parodie auf Iggy Azaleas „Fancy“ ist so lustig, dass nervige Dinge wie Schlaflosigkeit, Sodbrennen oder die Herausforderungen der Physik kurz mal vergessen werden.  Nur koffeinfreier Kaffee, ein Baby, das Mama ständig tritt, ständige Fragen nach dem Stichtag und nach dem Namen – das kennen die musikalischen Mütter sehr gut. Meg selbst erklärt in einem Interview von Today.com, das sie vor allem Fremde, die ihren Bauch tätscheln würden, am nervigsten finde. Aber klar, es habe auch Vorteile hochschwanger zu sein. „Das beste ist der kurze Besuch beim Doughnut-Bäcker nach jedem Arzttermin.“

So sehr schwanger: Meg ist wirklich im neunten Monat © whatsupmoms/youtube
So sehr schwanger: Meg ist wirklich im neunten Monat © whatsupmoms/youtube

Weltweit kommt offensichtlich ganz vielen Frauen ganz vieles sehr bekannt vor, denn das Video wurde innerhalb der ersten 7 Tage über 2.400.000 Mal gesehen! Ein Ohrwurm, dessen Bilder und vor allem dessen Text witzig sind. Frei übersetzt: “ Ich bin die Rundeste. Und das sieht die ganze Welt. Ich muss alle zehn Sekunden pieseln und kann mich nicht bücken, weil ich mich den Gesetzen der Schwerkraft geschlagen geben muss. Boa, bin ich schwanger, wie du weißt. Ich bin im letzten Monat und kann nicht mal meine Zehen sehen.“ Der Chorus: „I’m so pregnant, you already know. I’m in the last month. I can’t even see my toes!“ lädt zum Mitwippen ein. Ach nee, das können Hochschwangere ja nicht mehr…