Trend mit Gefahrenpotential: Looms Bänder

„Looms“ begeistern nicht nur Grundschüler und sind voll im Trend. Doch die bunten Silikonbändchen bergen auch Gefahren. Worauf Eltern achten sollten.

„Oh, Mama, die sind so cool!“ – Eltern von Jungen und Mädchen von etwa sechs bis 12 Jahren haben den Trend schon längst mitbekommen. „Rainbow Looms“ sind kleine bunte Silikonringe, die wunderbar miteinander verhäkelt werden können. Die Bändchen in vielen Farben können auch für aufwändigere Bastelprojekte,  Freundschaftsbändchen, kleine Figuren, Schlüsselbänder und vieles andere genutzt werden. Doch so positiv es ist, wenn Kinder gerne basteln und kreative Ideen haben – der weltweite Spielzeughit hat auch einen deutliche Nachteil.

Loom Bänder können für Kleinkinder gefährlich sein (©  Thinkstock)
Loom Bänder können für Kleinkinder gefährlich sein (© Thinkstock)

Umweltschützer geben zu bedenken, dass die Silikonbändchen nicht recycelt werden können. In letzter Zeit sind auch Berichte von Verletzungen und Erstickungen zu lesen, wie die Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e. V. auf ihrer Webseite warnt. Für Kleinkinder könnten die „Looms“ gefährlich werden, da sie die Bändchen verschlucken könnten. Dann bestünde schlimmstenfalls Erstickungsgefahr. Es sei daher ratsam, ältere Geschwisterkinder darauf hinzuweisen, dass sie weder einzelne Loom-Ringe, noch fertige Bastelkunstwerke in der Reichweite der Kleinen herumliegen lassen.

Eltern sollten Kinder auch darauf hinweisen, dass die Gummiringe nicht zu eng an den Finger oder das Handgelenk gewickelt werden – das kann die Durchblutung gefährden. Auf Grund der möglichen Verletzungsgefahr werden „Looms“ in einigen Schulen in den USA und in England mittlerweile verboten. Auch in der Schweiz sprechen Kinderärzte eine dringende Warnung vor den „Gümmelis“, wie die „Loom Bands“ dort genannt werden, aus.

Vorsicht ist geboten bei Imitaten und Bastelsets aus zweifelhafter Herkunft. In den England wurden bereits Loom-Kopien aus den Regalen genommen, da sie krebserregende Stoffe enthielten.