Rückruf: Ibuhexal Kindersaft

Der Hersteller Hexal ruft einige Chargen seines Schmerzmittels für Kinder vom Markt. Ein Risiko für Kinder besteht nicht, die betroffenen Produkte sollen aber nicht mehr eingenommen werden.

Einer der bekanntesten Wirkstoffe gegen Schmerzen und Fieber ist Ibuprofen. Vor allem wenn Kinder unter Kopfschmerzen, Halsschmerzen, leichtem Fieber oder Arthrose leiden, werden Medikamente mit diesem Wirkstoff empfohlen.  Speziell für Kinder bietet der Hersteller Hexal zwei apothekenpflichte Medikamente an:  IbuHEXAL® 2 % Kindersaft und IbuHEXAL® 4 % Kindersaft. Wie das Magazin Clean Kids mit Bezug auf die Deutsche Internetapotheke berichtet, ruft der Hersteller Hexal nun einige Chargen dieser Produkte zurück.

Rückruf Kinderschmerzmittel (© Thinkstock)
Rückruf Kinderschmerzmittel IbuHEXAL (Symbolfoto © Thinkstock)

Die Herstellerfirma selbst stellte bei diesen Chargen eine geringfügige Überschreitung der zulässigen Menge an Mikroorganismen im Produkt fest. Apotheker wurden aufgefordert ihren Bestand zu überprüfen und die Produkte mit der entsprechenden Seriennummer gegen Gutschrift zurückzuschicken.

Auch wenn laut Hersteller kein Arzneirisiko nach derzeitiger Einschätzung besteht, sollten Eltern ihren Kindern das Medikament nicht mehr verabreichen und es in ihrer Apotheke zurückgeben und im Zweifel Rücksprache mit ihrem Apotheker halten.

Betroffen sind:

IBUHEXAL 2% KINDERSAFT
Inhalt: Suspension – 100ml
Charge: Ch.-B. H01, H02
Hersteller: HEXAL AG

IBUHEXAL 4% KINDERSAFT
Inhalt: Suspension 100ml
Charge: E09, G04, G06, G08, G10, G11, H06
Hersteller: HEXAL AG

Quelle: Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbH/ABDATA 2014-09-09