Rückruf: Eckes-Granini ruft Fruchtschorle zurück

Erneut ein Rückruf! Der Hersteller Granini-Eckes ruft freiwillig Saftschorlen aus dem Handel. Nicht alle Flaschen sind betroffen, einige aber sind mit Hefen verunreinigt.

Um Verbraucher zu schützen, ruft die Eckes-Granini Deutschland ruft vorsorglich einige Flaschen FruchtTiger Apfel-Erdbeere, FruchtTiger Sport Apfel-Citrus und Naturelle Apfel-Zitrone zurück.

Verbraucherreklamationen und die nachfolgende Überprüfung haben ergeben, dass einige wenige der Saftschorlen vor der Abfüllung mit Hefen verunreinigt wurden, teilte der Hersteller mit. Die Hefen sorgen für einen Gärungsprozess, der zum Druckaufbau in den Flaschen führen kann. Diese Flaschen verformen sich dann und der Füllspiegel sinkt deutlich. Beim Öffnen entweicht der Druck und Getränk spritzt heraus. Verbraucher werden gebeten, die optisch auffälligen Flaschen nicht zu öffnen. Der Saft sollte nicht getrunken werden.

Betroffen sind:

  •  FruchtTiger Apfel-Erdbeere in der 0,5 Liter PET-Flasche mit Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 11.07.2016 und 12.07.2016
  • FruchtTiger Sport Apfel-Citrus in der 0,5 Liter PET-Flasche mit Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 09.09.2016
  •  Naturelle Apfel-Zitrone von hohes C in der 0,5 Liter PET-Flasche mit Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 10.07.2016 und 11.07.2016

    Die betroffenen Saftschorlen (c) Granini-Eckes
    Die betroffenen Saftschorlen (c) Granini-Eckes

Kunden können sich mit Fragen an den Eckes-Granini Verbraucherservice (Tel.: 0 61 36/35 18 00, Mail: verbraucher-service@eckes-granini.com) wenden. In Absprache mit den Behörden werden betroffene Flaschen mit dem entsprechenden Mindesthaltbarkeitsdatum bereits aus dem Handel gezogen. Wer bereits Flaschen erworben hat, kann die betroffenen der betroffenen Produkte zurück geben, der Preis wird erstattet. Die Eckes-Granini Deutschland GmbH bedauert den Vorfall und entschuldigt sich für mögliche entstandene Unannehmlichkeiten.

Werbung

Werbung