Rückruf bei Milupa: Warnung vor Aptamil PDF für Frühgeborene

Der Hersteller Milupa ruft eine Charge der Spezialnahrung für Frühgeborene nach der Klinikentlassung, Aptamil PDF zurück. Nur die Pulvervariante mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 03.05.2015 und der Chargennummer 294432 ist betroffen. Diese Spezialnahrung kann nur über Krankenhäuser, Apotheken und über Hebammen bezogen werden. Keine anderen Milupa oder weiteren Aptamil-PDF-Produkte sind betroffen.

Grund für den Rückruf des Herstellers ist ein höherer Gehalt des Nährstoffes Jod, als vorgesehen. Wie Milupa mitteilt, ist nicht davon auszugehen, dass Säuglinge, die das betroffene Pulver zu sich genommen haben, ungewöhnliche Symptome entwickeln. Wenn Eltern allerdings feststellen, dass es Probleme bei der Nahrungsaufnahme gibt, ihr Kind außergewöhnliche Müdigkeit oder Mattigkeit zeigt oder sie sich Sorgen machen, wird geraten, dass sie den Kinderarzt aufsuchen. Milupa erklärt, das es bislang keine Hinweise auf gesundheitliche Problem bei Frühgeborenen gibt, weder Eltern noch Ärzte hätten auf Schwierigkeiten hingewiesen.

Der Rückruf wird in Abstimmung mit den zuständigen Behörden und in enger Zusammenarbeit mit ihnen durchgeführt. Der Hersteller betont: „Die Qualität unserer Produkte und die Sicherheit unserer Verbraucher sind für uns von höchster Priorität.“

Verbraucher werden ausdrücklich gebeten, die Pulverspezialnahrung Aptamil PDF für Frühgeborene nach Klinikentlassung mit dem entsprechenden Mindesthaltbarkeitsdatum  nicht mehr zu füttern.

Betroffene können das Milchpulver dort zurückgegeben, wo sie es erworben haben oder kostenfrei an den Hersteller schicken, der die damit verbundenen Kosten ersetzt. Postanschrift:  Milupa GmbH /Bahnstraße 14-30 /61381 Friedrichsdorf.

Der Aptamil-Elternservice unter Tel.: 0800 – 2782645 steht bei Fragen kostenlos zur Verfügung.

Milupa ruft Spezial-Produkt zurück
Rückruf: Pulverspezialnahrung Aptamil PDF für Frühgeborene nach Klinikentlassung (c) Milupa GmbH