Pakistan: 9 Monate altes Kleinkind wegen versuchten Totschlags angeklagt

Der 9 Monate alte Musa Khan muss sich im pakistanischen Lahore vor Gericht wegen versuchten Totschlags verantworten, weil er angeblich Steine auf Polizisten geworfen habe.

In der pakistanischen Metropole Lahore musste sich vor kurzem der neun Monate alte Musa Khan wegen versuchten Totschlags vor Gericht verantworten. Der Vorwurf: Das Kleinkind soll an Randalen in einem der Elendsviertel der Stadt teilgenommen und Steine auf Polizisten geworfen haben, berichteten pakistanische Medien. Im Gerichtssaal wurden dem 9 Monate alten Jungen sogar Fingerabdrücke genommen, als er letzte Woche im Gerichtssaal mit seinem Großvater erschien.

Musa Khan Pakistan: 9 Monate altes Kleinkind wegen versuchten Totschlags angeklagt (© Screenshot ITN)
Pakistan: 9 Monate altes Kleinkind wegen versuchten Totschlags angeklagt (© Screenshot ITN)

Das Kleinkind wurde gemeinsam anderen Familienmitgliedern angeklagt, am Protest eines Elendsviertels teilgenommen zu haben, als Angestellte eines Gas-Versorgers Haushalte vom Netz nehmen wollten, die ihre Rechnungen nicht bezahlt hatten. Nach Polizeiberichten soll der Knirps versucht haben, die Arbeiter sowie mehrere Polizisten mit Steinwürfen zu töten. Wie der „Spiegel“ berichtet, erklärten die Bewohner des Elendsviertels hingegen, man habe friedlich demonstriert.

Nach der gerichtlichen Anhörung des 9 Monate alten Musa Khans ordneten Politiker eine offizielle Untersuchung der Angelegenheit an. Zudem wurde ein Polizeibeamter anschließend vom Dienst suspendiert. Die Eltern des Jungen jedoch müssten sich laut Spiegel-Angaben seitdem verstecken, weil sie von Polizeiangehörigen bedroht worden seien.

Für gewöhnlich sieht das pakistanische Strafgesetzbuch keine Strafverfolgung von Kindern unter sieben Jahren vor. Jedoch gebe es mehrfach Berichte von Juristen, wonach häufig ganze Familien bestraft würden mit dem Ziel, sich an ihnen zu rächen.

Laut Spiegel offenbare dieser Vorfall erneut die grotesken Schwächen des pakistanischen Rechtssystems, das von unterbezahlten und schlecht geschulten Polizisten gestützt wird und das oft jahrelange Gerichtsverfahren gegen Unschuldige führt. Der zuständige Richter hat den kleinen Musa Khan vorerst auf Kaution freigelassen. Der Fall ist jedoch nicht vom Tisch, sondern wurde auf Ende des Monats verschoben.