Life Hack: Schnuller-Trick hilft Babys beim Durchschlafen

Mit einem einfachen Trick hilft Laura ihrer Tochter, sich selbst zu beruhigen und nachts 12 Stunden durchzuschlafen.

Einschlafen, Durchschlafen… überhaupt Schlaf. Ein richtiges Dauerthema unter Mamas und Papas und denen, die es werden wollen. So gibt es ja den lustigen Spruch: „Mein Tipp an baldige Eltern? Schlaft, schlaft um euer Leben!” – und viele Eltern erleben die Schlaflosigkeit als schonungslose Realität, oft nächte- oder sogar wochenlang. So ging es auch Laura Gerson – ihre Tochter fing jede Nacht an zu weinen, sobald sie ihren Schnuller verlor und verzweifelt danach suchte. Mit einem einfachen Trick hat es Laura geschafft, ihrer Tochter zu helfen, sich selbst zu beruhigen.

Foto: Laura Gerson / Motherload

Sie schreibt auf dem britischen Eltern-Portal Motherload: „Mein Ins-Bett-Geh-Ritual, das für mich gewirkt hat: Seit meine Tochter 3 Monate alt ist, liegt sie mit 10 Schnullern im Bett. Denn vorher weinte sie eigentlich nur, weil ihr Schnuller verlorenging und sie ihn nicht wiederfinden konnte… wenn sie ihren Schnuller wieder hatte, war wieder alles okay”.

Seit Laura also 10 Schnuller als Backup im Bett verteilt, fließen weniger Tränen. Ihr Baby sucht und findet nachts selbst einen Ersatzschnuller, wenn mal einer aus dem Mund rutscht. Seit 8 Monaten schläft ihre Tochter Amelia nun 12 Stunden durch… glückliches Baby, glückliche Mama.