Kate Winslets Baby trägt Tiernamen „Bear“

Die Schauspielerin Kate Winslet hat für ihr drittes Kind einen eher ungewöhnlichen Namen gewählt. Wie jetzt bekannt wurde, wird der kleine Junge auf den Namen „Bear“ getauft. Immerhin: er trägt nicht den Nachnamen seines Vaters.

Kate Winslet (38) scheint Winnie Puh zu lieben. Oder gibt es eine andere Erklärung für die eher ungewöhnliche Namenswahl? Wie nun bekannt wurde, wird der am 7. Dezember 2013 geborene kleine Junge den Namen „Bear“, zu deutsch Bär,  tragen. Er wird sich sicher schnell eine Vorliebe für seine ältere Schwester Mia Honey (13) entwickeln. Bruder Joe Alfie (10)  hat leider weder einen süßen, noch einen knuddeligen Namen. Vielleicht verdankt er das seinem Vater? Jedes der drei Kinder der Oscar- Preisträgerin („Der Vorleser“) hat einen eigenen Vater. Kate Winslet war bereits mit Jim Threapleton  und Sam Mendes verheiratet.

Bear Winslet stammt aus der vor einem Jahr geschlossenen Ehe mit Ned Rocknroll, dem Neffen von  Medienmogul Richard Branson. Rocknroll hieß bis  2008 noch Abel Smith. Wie die „Sun“ mitteilte entschieden sich die Eltern für den Nachnamen der Mutter – Bear Rocknroll wäre vielleicht doch ein recht hartes Schicksal.

Kate Winslet (© Landmark / PR Photos)
Kate Winslet (© Landmark / PR Photos)

Winslet und Rocknroll sind nicht die ersten Prominenten, die einen bärigen Namen bevorzugen. Die Schauspielerin Alica Silverstone hat ihren Sohn Bear Blu getauft, Starkoch Jamie Oliver spielt mit Söhnchen Buddy Bear Maurice.

In Deutschland wird es schwierig werden, den Namen „Bear“ beim Standesamt eintragen zu lassen. Alternativen wären der in der heutigen Elterngeneration recht häufige „Björn“ oder das eher selten gewählte „Urs“ – auch diese beiden Namen bedeuten auf deutsch „Bär“.