Im Test: Nur wenige Mückenschutzmittel helfen wirklich

Der Sommer kommt und die Zeit der nervigen Mücken ist da: Mückenschutzmittel halten jedoch nicht immer, was sie versprechen. Stiftung Warentest hat 21 Mittel unter die Lupe genommen und lediglich vier Produkten ein „gut“ attestiert.

Mücken können nicht nur nerven, sondern auch diverse Krankheiten übertragen. Davor sollen uns Mückenschutz­mittel in Form von Sprays oder Lotions eigentlich stundenlangen Schutz bieten. Aber wie ein neuer Test zeigt: einige wirken nur kurz­zeitig und andere sind völlig wirkungs­los.

Stiftung Warentest (StiWa) hat insgesamt 21 Anti-Mückenmittel unter die Lupe genommen und konnte nur wenigen von ihnen ein gutes Zeugnis attestieren.

Stechmücken Mücke
Im StiWa-Test: Wenige Mückenschutzmittel sind wirklich effektiv (© Thinkstock)

Für den Test haben Probanden ihre Arme mit den zu prüfenden Mücken­schutzmitteln eingeschmiert und anschließend 50 bis 70 hungrigen Mücken präsentiert. Es zeigte sich, dass von den 21 Produkten nur vier Mittel mit „gut“ abschneiden konnten und nur ein Produkt als Testsieger hervorgeht.

Optimalen Schutz verspricht laut StiWa der Testsieger „Autan Insektenschutz Protection Plus“, der dank des Wirkstoffs Icaridin vor Zecken und Mücken schützt. Autan liegt im preislichen Mittelfeld und erhielt die Gesamtnote 2,0. In puncto Mückenschutz wurde das Produkt sogar mit 1,7 bewertet.

Ebenfalls mit „gut“ (2,2) wurden die Produkte „Anti Brumm Forte“ und „Nobite Hautspray DEET 50%“ bewertet, die jedoch auf den Wirkstoff Diethyltoluamid (DEET) setzen. In puncto Mückenschutz schneiden beide sogar besser ab als der Testsieger „Autan“.

„Anti Brumm Forte“ schützt nicht nur gegen Mücken, sondern auch Fliegen, Bremsen, Flöhe, Zecken und Tropeninsekten. „Nobite Hautspray“ wehrt neben Mücken auch Zecken sowie Sandfliegen ab.

Da aber der Wirkstoff DEET die Schleimhäute reizen kann, empfiehlt StiWa den Wirkstoff Icaridin (wie Autan), da es besser verträglich sei. Zudem erhielt der Wirkstoff Icaridin in Bezug auf die Geruchsbelästigung und das Auftragen des Sprays ein „sehr gut“.

Alle anderen Mittel halten laut StiWa nicht ihr Versprechen und sind entweder wirkungslos oder bieten nur für kurze Zeit Schutz.

Darüber hinaus kann man sich neben der Benutzung von Mückenschutzmitteln auch mit dichtgewebter und heller, langer Kleidung schützen.

Weitere ausführliche Informationen zum Mückenmittel-Test 2014 können Interessierte kostenpflichtig bei der StiWa beziehen.

Folgende Mückenmittel wurden dem StiWa-Test 2014 unterzogen:

    • Anti Brumm Forte
    • Anti Brumm Naturel
    • Anti-Mückenöl
    • Aries Anti Mück
    • Autan Insektenschutz Protection Plus
    • Autan Mückenschutz Junior
    • Ballistol Stichfrei Mückenschutz
    • Bjuti Stechmücken und Zeckenschutz
    • Care Plus Anti-Insect Natural Spray
    • Effitan Insektenschutz
    • Greensect Anti Insekten Spray
    • Insectfree Anti-Mücken-Spray
    • Mepha Perysan Insektenschutz-Spray
    • Mosquito Insektenschutz-Schaum
    • Neudorff Mückenschutz Spray
    • Nobite Hautspray DEET 50 %
    • Noskito Intensiv-Schutz vor Mücken
    • Parazeet Mückenschutz Europäische Länder
    • Ream Quartet Anti Mücke Hautspray
    • Zedan Natürlicher Insektenschutz SP
    • Hansaplast Anti-Insektenspray