Fotoshooting: Das etwas andere Babybild

Babybilder vom Profi. Eine tolle Idee, dachten sich die Eltern von Ted. Aber der Grund, warum er so zufrieden lächelt, der schockierte den Papa.

Die Eltern Jen und Al Ferguson wünschten sich besondere Fotos von ihrem neugeborenen Baby Ted und engagierten die professionelle Fotografin Kirsty Grant. Die Foto-Session lief gut an. Der kleine Ted war entspannt und schlief sogar ein. Genau richtig für ein Foto auf Papas Arm, dachte sich wohl das Team und legte den kleinen Jungen nackt auf den Arm seines Vaters.

Das erste Bild war bezaubernd – genau so, wie es sich die Eltern wünschten. Doch dann änderten sich auf einmal Teds Gesichtszüge. „Ich merkte, wie sich Teds Bauch zusammenkrampfte, und in deinem Hinterkopf weißt du, dass er gleich loslegen wird, und dann, schneller als du gucken kannst….macht er es“, erzählte der 26-jährige Vater aus Kent (Großbritannien) gegenüber der today.

Die Fotografin reagierte schnell und hielt diesen Moment mit der Kamera fest. Schmunzeln muss man vor allem auch wegen des geschockten Blickes des Papas. Über das Leben mit seinem Sohn und den Alltag mit seiner Familie bloggt Al Ferguson auf The Dad Network.

Übrigens sind ein Hit im Internet und werden auf diversen Seiten geteilt. Auch Promis sind begeistert, Schauspieler Ashton Kutcher postete auf Facebook den Kommentar: „Ummmm hoffentlich passiert das nicht mir“. Kutchers Freundind Mila Kunis ist gerade schwanger und beide freuen sich auf ihr erstes Baby.