Rührende Bitte eines Scheidungskindes an Eltern

Wenn die Liebe nicht mehr reicht, lassen sich viele Paare scheiden. Doch wie geht es den Kindern dabei? Mit einem bewegenden Video wendet sich ein Junge an Eltern, die sich trennen.

Manchmal reicht die Liebe auch für Eltern einfach nicht aus, um als Paar weiter zusammenzuleben. Um sich eben nicht jeden Tag zu streiten und die Kinder ständigem Gebrüll und eisiger Stimmung auszusetzen, entscheiden sich Mütter und Väter für eine Trennung.

Doch wie geht es den Kindern dabei – hin und her gerissen zwischen Mama und Papa? Pendeln zwischen zwei Wohnungen und Konflikte gehen an Kinderseelen nicht spurlos vorüber. In einem bewegendem Video beschreibt ein kleiner Junge seine Gefühle.

hdyfh

„Mir bricht das Herz, jedes Mal, wenn ich mich von einem Elternteil trennen muss“, erzählt das Scheidungskind mit bewegender Stimme. Denn auch, wenn die Eltern ihr Bestes geben, um ihrem Kind weiterhin ein geborgenes zuhause zu ermöglichen, appelliert das Video an Erwachsene: „Bitte geht nicht davon aus, dass mein Leben so bleibt, wie es war.“

Produziert wurde der Clip vom gemeinnützigen kirchlichen Verein „The Child of Divorce“, der sich für Scheidungskinder einsetzt. Eine der Gründerinnen ist Monika Epperson. Epperson ist selbst Mutter und Scheidungskind, ihre Eltern trennten sich vor ihrem ersten Geburtstag und ihre Mutter heiratete und trennte sich noch öfter – vier Mal vor Monika Eppersons zwölften Geburtstag.

Das rührende Video wurde weltweit rasch ein viraler Hit – nun ist er auch mit deutschen Untertiteln zu sehen. Doch es gibt auch kritische Stimmen zu dem Clip.  Jennifer Ball, Autorin des Blogges „Happy Hausfrau“ findet, dass er noch mehr Schuldgefühle bringt. Keiner überlege sich doch: „Was machen wir denn diese Jahr, besuchen wir Disneyland oder lassen wir uns scheiden?“ Der erhobene Zeigefinger helfe niemanden. Und manchmal sei eine Trennung das Beste, für die Eltern und die Kinder.