Babys empfinden Schmerzen stärker als Erwachsene

Wie verarbeiten die Gehirne von Babys Schmerzen? Bisher war das unbekannt. Mit einer beeindruckenden Studie konnten Forscher nun zeigen, dass die Kleinsten sogar stärker als Erwachsenen leiden.

Wie genau reagieren die Kleinsten auf Schmerz? Lange wurde davon ausgegangen, dass Neugeborene noch nichts spüren würden, bis in die 1980er Jahre bekamen Babys bei Operationen keine Schmerzmittel.  Frühchen wurden ohne Narkose operiert. „Wenn man heute in der Neugeborenen-Medizin arbeitet, kann man sich über die frühere Meinung, dass Neugeborene noch keinen Schmerz empfinden, nur wundern“, so Frank Jochum, Kinderarzt im Evangelischen Waldkrankenhaus Berlin-Spandau in einem Interview des „Tagesspiegel“.

Die Forschung, welche Schmerzmittel und welche Dosierung für Babys die richtigen sind, ist noch in den Anfängen. Eine neue Studie soll nun bei der Behandlung von Babys helfen. Zum ersten Mal gelang es Wissenschaftlern, das Schmerzempfinden von Neugeborenen wissenschaftlich zu erforschen. „Bis jetzt dachte man, dass es nicht möglich sei, Schmerzen von Kleinkindern zu erforschen, da sie im MRT nicht lange genug ruhig liegen bleiben“, sagt Dr. Rebeccah Slater von der Kinderklinik der Oxford University.

Studie: Neugeborene haben bereits hohes Schmerzempfinden © Thinkstock
Studie: Neugeborene haben bereits hohes Schmerzempfinden © Thinkstock

Die Forscher der Universität Oxford untersuchten zehn Babys und zehn Erwachsene. Dabei wurden die Probanden in einem Magnetresonanz-Tomografen (MRT) beobachtet. Die gerade erst eine Woche alten Babys wurden gezielt gewählt, da die ganz Kleinen die Untersuchung verschliefen und so gut beobachtet werden konnten. Zart wurden ihre Fußsohlen gepiekst, vergleichbar mit einem Bleistift. Auch die Erwachsenen machten den gleichen Test.

Das  Ergebnis der Forscher: 18 der 20 Hirnregionen, die auch bei Erwachsenen durch die Schmerzen aktiviert wurden, reagierten auch bei den Babys. Auf schwachen Schmerz reagierten die Kleinen sogar vier Mal stärker.  „Unsere Studie zeigt, dass Babys Schmerzen nicht nur wie  fühlen, sondern sensibler reagieren, als Erwachsene“, erklärt Dr. Slater.  Der Umgang und die Dosierung von Schmerzmitteln für die Babys müsse daher überdacht werden.

Quelle: University of Oxford. „Babies feel pain ‚like adults‘: Most babies not given pain meds for surgery.“ Abstract