Baby für Monacos Fürstenfamilie: Charlotte Casiraghi ist Mutter

Die Fürstenfamilie von Monaco hat neuen Nachwuchs. Charlotte Casiraghi wurde nun Mutter. Und Prinzessin Caroline zum zweiten Mal in diesem Jahr Großmutter.

Es ist ein kleiner Junge! Charlotte Casiraghi (27), die älteste Tochter von Prinzessin Caroline und ihr Partner der Schauspieler Gad Elmaleh (42) sind in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch Eltern geworden, wie der Fürstenpalast des kleinen Staates an der Côte d’Azur nun mitteilte. Raphaël ist das zweite Enkelkind von Caroline, auch Sohn Andrea wurde im März diese Jahres Vater.

Charlotte Casiraghi wird oft mit ihrer glamourösen Großmutter, dem Hollywood-Star Grace Kelly (verstorben 1982) verglichen. Das liegt sicher daran, dass frischgebackene Mutter für eine lange Modestrecke der Zeitschrift „Vogue“ modelte und ihr Gesicht für die Werbekampagne des Luxusmode-Labels Gucci zur Verfügung stellte. Auch als Reiterin machte sie von sich reden.

Charlotte Casiraghi (links) mit Bruder Pierre, Mutter Caroline und dem Fürstenpaar ©  Prince’s Palace of Monaco
Rosenball 2013. Charlotte Casiraghi (links) mit Bruder Pierre, Mutter Caroline und dem Fürstenpaar Charlène und Albert von Monaco© Prince’s Palace of Monaco

Ihr Privatleben sieht Charlotte Casiraghi, die nicht den Titel einer Prinzessin trägt, allerdings ungern in der Presse. In ihren wenigen Interviews spricht sie vor allem über ihre großen Leidenschaften: Philosophie, Mode und Reitsport. Auch ihr Partner scheut die Presse. Auf einer Tournee durch die USA wurde er wiederholt gefragt, ob er denn nun verlobt sein. Er dementierte stets. Immerhin präsentierte Charlotte Casiraghi ihren Partner im Frühjahr offiziell auf dem Rosenball im Fürstentum. Die Hochzeitsglocken scheinen aber noch nicht zu klingeln.

Solange seine Eltern nicht verheiratet sind, hat der kleine Raphaël keinen Anspruch auf den Thron im Zwergenstaat. Doch wenn dies anders wäre, stünden seine Chancen schlecht. Thronfolger ist zu nächst der erste direkte legitime Sproß des Fürsten. Bislang hat Fürst Albert (55) allerdings keine ehelichen Kinder. Erbin wäre zur Zeit seine Schwester Caroline, dritter in der Thronfolge ist Andrea Casiraghi, ihm würde sein Sohn Sacha folgen. An fünfter Stelle der Thronfolge steht Charlotte Cashiraghi, ihr Sohn käme im Faller einer Ehe auf Platz sechs. Also sehr geringe Chancen tatsächlich Fürst zu werden. Die Chance das Fürstin Charlène (35) noch Mutter wird, stehen nicht schlecht. Aber ohne Aussicht auf den Thron wird das Leben des kleinen Jungen sicher aufregend. Wann es erste Bilder zu sehen gibt, ist noch unklar. Von Cousin Sasha gibt es bisher keine offiziellen Fotos.