Shakira Pique Unicef

Shakira und Piqué: Baby Milan ist da

Das Baby von Sängerin Shakira und Gerard Piqué ist da. Am Dienstag brachte Shakira in Barcelona ihr erstes Kind zur Welt. Auf ihrer Facebook-Seite freuen sich die Eltern zusammen mit ihren Fans über den Nachwuchs.

Weltstillwoche 2012

Weltstillwoche vom 1. bis 7. Oktober 2012

„Stillen – aus Erfahrung die Zukunft gestalten!“ so lautet in diesem Jahr das deutsche Motto der Weltstillwoche. Die Weltstillwoche ist die größte gemeinsame Kampagne aller das Stillen fördernden Organisationen und wird jährlich in über 120 Ländern begangen. Organisiert wird die Aktionswoche von der World Alliance for Breastfeeding Action (WABA).  Am 1. Oktober ist die diesjährige internationale Stillwoche in Europa gestartet.

In diesem Jahr wird während der Weltstillwoche des 20. Jahrestags der Gründung der Initiative „Babyfreundliches Krankenhaus“ gedacht. Diese Initiative will jedem Baby einen optimalen Start ins Leben ermöglichen, indem es ein Umfeld in der Gesundheitsversorgung schafft, in dem Stillen die Norm ist. Heute gehören Krankenhäuser aus mehr als 150 Ländern dieser Initiative an.

In einem Grußwort fordert Dr. Flavia Bustreo, Beigeordnete der WHO-Generaldirektion, Regierungen und Partner dazu auf, ihre Bemühungen zu verstärken um Kindern weltweit den bestmöglichen Start ins Leben zu ermöglichen.

[caption id="attachment_10687" align="alignnone" width="342"]Weltstillwoche 2012 Weltstillwoche 2012[/caption]

Die Weltgesundheitsorganisation WHO empfiehlt, dass Mütter ihre Neugeborenen während der ersten sechs Lebensmonate ausschließlich stillen, damit das Wachstum, die Entwicklung und die Gesundheit der Kinder optimale Bedingungen haben. In den Ländern der Europäischen Region, für die Daten vorliegen, rangiert die Stillrate für Babys im Alter von drei Monaten zwischen 22,7 und 97,6%. Nach sechs Monaten fallen diese Raten drastisch, obwohl es in vielen Mitgliedstaaten der Region auch Fortschritte gibt. In der Weltstillwoche werden vom 1. bis 7. Oktober alle Mütter darin unterstützt, ihre Neugeborenen und jungen Kinder optimal zu füttern.

Vor zehn Jahren wurde außerdem die globale Strategie für die Ernährung von Säuglingen und Kleinkindern durch die Mitgliedstaaten der WHO und den Exekutivrat von UNICEF gebilligt, die Bemühungen für den Schutz, die Förderung und die Unterstützung geeigneter Fütterung für Kleinkinder und junge Kinder voranbringt. Diese Strategie bildet den Orientierungsrahmen für die Priorisierung der WHO für Forschung und Entwicklung im Bereich der Nahrung und Ernährung von Kleinkindern und jungen Kindern und für die fachliche Unterstützung der Länder in der Umsetzung.

Im Mai dieses Jahres gaben die Mitgliedstaaten der Strategie weiteren Schwung, indem sie einen umfassenden Umsetzungsplan im Bereich der Ernährung von Mutter, Kleinkind und jungem Kind billigte. Eines der Zielvorgaben des Plans lautet, dass bis 2025 mindestens 50% aller Babys während der ersten sechs Monate ausschließlich gestillt werden sollen.

Haus der kleinen Forscher

„Haus der kleinen Forscher“ startet Website für Kinder

Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ erweitert ihr Angebot um eine Website für Kinder im Grundschulalter. Unter www.meine-forscherwelt.de können Mädchen und Jungen naturwissenschaftlichen Phänomenen und technischen Fragestellungen auf den Grund gehen. Das Angebot ermöglicht es Kindern, eigenständig Erfahrungen in diesen Bereichen zu machen – sowohl online als auch in ihrem Alltag.

Mit der neuen Website wendet sich das „Haus der kleinen Forscher“ direkt an Kinder im Grundschulalter. Der interaktive Forschergarten ist einem Abenteuerspielplatz nachempfunden, lebt von Kreativität und Einfallsreichtum und animiert die Kinder zu einer eigenständigen Entdeckungsreise. Sie können sich selbständig über ausgewählte naturwissenschaftliche und technische Themen informieren und durch eigenes Handeln in Lernspielen Zusammenhänge erschließen. Außerdem erhalten sie eine Basis, um sich untereinander auszutauschen und bekommen Anregungen für das praktische Forschen.

[caption id="attachment_12086" align="alignnone" width="300"]Haus der kleinen Forscher Neue Website der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“[/caption]

„Mit unserer neuen Website bieten wir Kindern einen eigenen Zugang zur spannenden Welt der Naturwissenschaften und Technik in einer sicheren Lernumgebung. Gleichzeitig wollen wir sie dazu motivieren, sich auch abseits des Computers mit den Themen und Phänomenen weiter zu beschäftigen“, so Dr. Peter Rösner, Geschäftsführer der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“.

Pädagogische Fachkräfte erhalten Anregungen, wie sie das Online-Angebot zur Ergänzung ihrer Arbeit nutzen können. „Die Website ist eine zusätzliche Unterstützung im Aufbau von nachhaltigem Interesse an MINT-Themen und von naturwissenschaftlich-technischen Kompetenzen“, so Rösner: „Sie ersetzt nicht das reale Forschen, sondern soll ein weiterer Anlass sein, mit den Kindern ins Gespräch zu kommen und Themen weiter zu vertiefen.“