Natalben®: Nahrungsergänzungsmittel für die optimale Versorgung vom Kinderwunsch bis zur Schwangerschaft

Für eine optimale Nährstoffversorgung stehen Frauen mit Kinderwunsch und Schwangeren ab sofort neue Nahrungsergänzungsmittel zur Verfügung: Natalben® Wunsch, Glück und Twin. Jedes Produkt ist für den jeweiligen besonderen Bedarf zusammengesetzt. Bei Kinderwunsch, während der Schwangerschaft und – erstmalig in Deutschland – auch speziell bei einer Mehrlingsschwangerschaft.

Abkühlung - die besten Tipps für Baby und Kleinkinder bei Hitze (© Thinkstock)

Sommer-Hitze: die besten Tipps zur Abkühlung für Babys und Kinder

Jetzt soll es noch mal so richtig heiß werden und das Thermometer klettert in manchen Orten über 30 Grad. Deshalb haben wir ein paar Tipps zusammengetragen, wie du es mit Baby oder kleinen Kindern trotz Sommerhitze aushalten kann und wie du das Kinderzimmers etwas abkühlen kannst. Bestimmt sind ein paar hilfreiche Tipps für dich und dein Baby dabei:

Abkühlung - die besten Tipps für Baby und Kleinkinder bei Hitze (© Thinkstock)
Abkühlung – die besten Tipps für Baby und Kleinkinder bei Hitze (© Thinkstock)

Weiterlesen …

Corona-Quarantäne: Was Du jetzt über Lohnfortzahlung bei Kinderbetreuung, Homeoffice und deine Rechte wissen musst

Die Ausbreitung des Covid-19 Virus bedeutet für viele Menschen oft drastische Einschränkungen und viele offene Fragen: Kann ich zu Hause bleiben, wenn ich Sorge habe, mich bei Kollegen oder Kunden anzustecken? Bekomme ich weiter meinen Lohn, wenn ich aufgrund von geschlossenen Kitas und Schulen meine Kinder betreuen muss? Muss ich Angst um meinen Job haben? Was passiert bei Kurzarbeit genau?

Rückruf: Philips Avent Video-Babyphone SCD620

Als Vorsichtsmaßnahme ruft Philips freiwillig alle sieben digitalen Video-Babyphone-Modelle der Serie SCD620 zurück, die im Zeitraum vom Januar 2016 bis März 2018 produziert wurden, und ersetzt diese kostenlos. Bei einigen Geräten könnte es möglicherweise zu Überhitzungen kommen, bisher sind jedoch keine Fälle von Verletzungen oder Bränden bekannt. Philips empfiehlt als Vorsichtsmaßnahme betroffene Geräte sicherheitshalber vom Stromnetz zu trennen und austauschen zu lassen. Zu den möglicherweise betroffenen Produkten zählen: SCD620/79 SCD620/78 SCD620/93 SCD620/52 SCD620/26 SCD620/05 SCD620/01 So prüfst du, ob dein Babyphone betroffen ist: 1. Finde die Produkttypennummer SCD620 auf deinem Babyphone. Diese befindet sich auf der Unterseite der Elterneinheit des Babyphones. 2. Identifiziere die Seriennummer auf dem Produkt. Die Seriennummer beginnt mit TM, gefolgt von einer Zahl und einem Buchstaben. Die Seriennummer ist auf einem Aufkleber auf der Unterseite der Elterneinheit aufgedruckt. Betroffen sind Geräte, deren Seriennummer mit den folgenden 4 Zeichen beginnen: TM5AYYWWXXXXXX TM5BYYWWXXXXXX TM5CYYWWXXXXXX Falls dein Babyphone betroffen ist, kannst du auf dieser Seite bei Philips Avent den kostenlosen Austausch beauftragen. Falls dein Babyphone keine der oben genannten Seriennummern hat, brauchst du nichts weiter tun – dein Babyphon kann weiter sicher verwendet werden und ist nicht von der Rückrufaktion betroffen. Weitere Informationen zum Rückruf findest du hier bei Philips Avent.

Rückruf: „Knusper-Dinos“ können Plastikteile enthalten

Der Hersteller Sprehe GmbH & Co. KG ruft „Knusper-Dinos“ der Marke „Gut & Günstig“ zurück. Es sei nicht auszuschließen, dass sich rote Kunststofffremdkörper in einzelnen „Knusper Dinos“ befinden. Die Hähnchenteile in Cornflakes-Panade wurden vorwiegend bei EDEKA und Marktkauf angeboten. Betroffen ist ausschließlich Ware in der 400g Packung mit dem auf der Verpackungsseite aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 01.04.2020 und dem Genusstauglichkeitskennzeichen DE NW 20167 EG. Die betroffenen Handelsunternehmen haben umgehend reagiert und aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes die Ware vorsorglich aus dem Verkauf genommen. Die betroffene Charge wurde ausschließlich in den Bundesländern Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, dem Saarland, Südhessen und in Teilen Bayerns angeboten. Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons unter Vorzeigen der leeren Verpackung in ihren Einkaufsstätten zurückgeben. Verbraucheranfragen beantwortet der Kundenservice unter der Hotline 0800 333 5211 (Montag bis Sonntag, 8.00 bis 20.00 Uhr) oder per E-Mail: info@edeka.de.

Rückruf: Eier mit Insektizid Fipronil belastet (© Symbolfoto: nilswey / Panthermedia)

Ministerium warnt vor 73.000 mit Fipronil belasteten Eiern in sechs Bundesländern

Das Agrarministerium Niedersachsen warnt vor mit dem Insektizid Fipronil belasteten Eiern aus Erzeugerbetrieben den Niederlanden, die in sechs Bundesländern in den Handel gelangt sind. Es handelt sich um etwa 73000 Eier, die von einem niederländischen Bio-Legehennenbetrieb stammen.

In Niedersachsen, Baden-Württemberg, Hessen, Bayern, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen konnten Chargen mit den belasteten Eiern in den Verkauf gelangen. Welche Supermärkte betroffen sind, ist noch nicht bekannt. Die Rückholung der Eier aus dem Handel wurde bereits veranlasst.

Rückruf: Eier mit Insektizid Fipronil belastet (© Symbolfoto: nilswey / Panthermedia)
Rückruf: Eier mit Insektizid Fipronil belastet (© Symbolfoto: nilswey / Panthermedia)

Noch gibt es keine Angaben, anhand derer Verbraucher nachprüfen können, ob sie belastete Eier gekauft haben. Nach genaueren Untersuchungen sollen die Stempelcodes der Fipronil-Eier veröffentlicht werden – wir werden diesen Beitrag dann an dieser Stelle aktualisieren.

Weiterlesen …