26 Monate altes Kleinkind

Kleinkind 26 Monate alt

Meins – deins – unseres In diesem Alter verbessert sich die Fähigkeit Ihres Kindes, mit anderen Kindern zu spielen. Es ist immer noch ziemlich egoistisch, versteht jedoch, was Eigentum ist, und kann immer besser teilen und abwarten, bis es an der Reihe ist. Kinder in diesem Alter sind immer noch damit beschäftigt, andere zu imitieren. Ihr Kind wird Ihre Handlungen nachmachen und üben – und Sie werden sich selbst oft wiedererkennen. Das beweist, wie wichtig Sie als Vorbild sind. Mehr und besser sind die Stichwörter in diesem Zusammenhang. Ihr Kind beteiligt sich eifrig an unterschiedlichen Aktivitäten, die seine Freude und seinen Zorn – und alles, was dazwischen liegt – wecken können. Abrupte Stimmungswechsel Der starke Wunsch, alles zu kontrollieren, kann so ziemlich alles auslösen, vom Triumph bis zur Frustration. Stimmungsschwankungen sind in dieser Phase genauso typisch wie unvorhersehbar, und Ihr Kind lernt, seine Gefühle und Handlungen zu kontrollieren. Das Testen der Grenzen ist ein wichtiger Teil dieses Lernprozesses, und es wird einfacher für alle Beteiligten, wenn Sie konsequent und bestimmt bleiben, dabei jedoch viel Humor und Liebe zeigen. Nähe und Distanz Das Hin und Her zwischen dem Bedürfnis Ihres Kindes, in Ihrer Nähe zu sein, und dem Wunsch, eine selbständige …

Weiterlesen …

Kind mit 25 Monaten

Kleinkind 25 Monate alt

Vorausschauendes Handeln Die Konzentrationsfähigkeit Ihres Kindes nimmt im Alter zwischen zwei und drei Jahren stark zu. Auch wenn Ihr Kind oft von einer Aktivität zur nächsten wechselt, steigert sich seine Konzentrationsfähigkeit. Es versteht komplexere Anweisungen und kann diese befolgen, auch wenn sie mehrere Schritte umfassen. Die Fähigkeit, im Voraus über komplexe Aktivitäten und Projekte nachzudenken, verbessert sich deutlich. Dasselbe gilt für die Problemlösung und Durchführung von Plänen. Da Ihr Kind jetzt planen kann, verbessert sich auch seine Fähigkeit, die Konsequenzen seiner Handlungen vorauszusehen. Das ist wichtig, um zu lernen, Impulse und unakzeptables Verhalten zu kontrollieren. Nachahmen und Strukturieren Seine Spiele sind jetzt strukturierter und zeigen eine gewisse Reihenfolge. Das zeigt sich am deutlichsten, wenn Ihr Kind die Routinen von Erwachsenen imitiert, wie z.B. den Teddy fertig für die „Arbeit“ machen. Ihr Kind kann jetzt viel kompliziertere Puzzlespiele legen und Formen und Größen noch besser sortieren. Ändert sich der Schlafrythmus? Jetzt ist Ihr Kind zwei Jahre alt. Jede Altersstufe hat ihre Herausforderungen und Merkmale. Viele Kinder ändern jetzt ihr Schlafmuster, vielleicht schläft Ihr Kind tagsüber nicht mehr so lange oder überhaupt nicht mehr Vielleicht ist Ihr Kind abends länger wach? Übung macht den kleinen Meister Einige Kinder üben jetzt, aufs Töpfchen …

Weiterlesen …

Kind im Alter von 24 Monaten

Kleinkind 24 Monate alt

Voller Energie und Bewegungsdrang Typisch für die Phase zwischen zwei und drei Jahren sind eine phänomenale Energie und ein sich ständig verändernder Fokus. Nur selten fesselt eine Aktivität Ihr Kind länger als einen kurzen Augenblick, selbst wenn es sich auf eine Lieblingsaufgabe bereits etwas länger konzentrieren kann. Das hält Ihr Kind aktiv und baut Muskeln auf, verbessert das Gleichgewicht und die Koordination und sorgt für ein kontrollierteres Bewegungsmuster. Fortschritte in der Feinmotorik Wenn die Körperbeherrschung besser wird, kann der Rahmen für Erkundungen langsam erweitert werden. Ihr Kind lernt nach und nach, zu laufen, zu klettern, auf einem Dreirad zu fahren, und es kann sein Gleichgewicht halten, wenn es einen Ball schießt, rollt oder wirft. Die Feinmotorik macht neue Fortschritte, und Ihr Kind hat mehr Kontrolle über Buntstifte und Pinsel. Es kann Griffe und Marmeladendeckel greifen und drehen und Bauklötze immer besser stapeln und mit ihnen bauen. Vorschau: So wird es in einem Jahr sein Wenn Sie in einem Jahr auf das Jahr zwischen dem zweiten und dritten Geburtstag zurückblicken, werden Sie überrascht sein zu entdecken, dass Ihr Kind sich zu einer richtigen kleinen Persönlichkeit entwickelt hat – seiner eigenen Persönlichkeit – mit einer klaren Vorstellung dessen, wer er oder sie …

Weiterlesen …

Kind 23 Monate

Kleinkind 23 Monate alt

Es ist schon unglaublich – jetzt ist Ihr Kind fast zwei Jahre alt! Bedenken Sie nur, wie schnell das ging und was Ihr Kind schon alles schafft und kann! Sie sollten immer daran denken, dass alle Kinder unterschiedlich sind und sich in ihrem eigenen Takt entwickeln. Hier folgt eine Übersicht der Dinge, die Ihr Kind entweder bereits kann oder die es im Moment übt: Meilensteine bringt sein Temperament über sein Aktivitätsniveau, seine sozialen Fähigkeiten und seine Aufmerksamkeitsspanne zum Ausdruck erkennt den Unterschied zwischen verschiedenen Formen (Kreise, Vierecke, Dreiecke) wünscht sich, unterschiedliche Dinge alleine zu machen, da sein Selbstvertrauen wächst entwickelt eine Vorliebe für spezielle Arten von Spielen spricht Wörter aus und wiederholt sie benutzt rund 50 Wörter beantwortet Fragen mit Ja oder Nein läuft alleine wirft einen Ball nach vorne folgt einfachen Anweisungen wie „blättere die Seite um“ hat weniger Angst vor Fremden zeigt Interesse an bestimmten Büchern und Bildern zeigt unterschiedliche Gefühle liebt es, zu spielen und „im Haushalt zu helfen“ holt Dinge, wenn man es darum bittet isst selbst und trinkt aus der Tasse Das macht jetzt Spaß Kleine Kinder lieben es, mit Dingen zu spielen, die unseren alltäglichen Gebrauchsgegenständen ähneln. Geben Sie Ihrem Kind Spielzeug wie Tassen, …

Weiterlesen …

Kind im Alter von 22 Monaten

Kleinkind 22 Monate alt

Selbstständigkeit und Geborgenheit Diese Gefühle entstehen vor allem durch die zunehmende Selbständigkeit Ihres Kindes. Es möchte Dinge selbst machen und weiß es nicht zu schätzen, wenn andere ihm dabei im Wege stehen. Gefühlsmäßig möchte Ihr Kind alles ausprobieren. Es muss jedoch lernen, den Bedarf der Eltern nach Sicherheit gegen den Bedarf, die Welt „da draußen“ mit ihren fantastischen Möglichkeiten zu erforschen, abzuwägen. Sie werden sehen, dass Ihr Kind anfängt zu üben, sich für immer längere Zeiträume und in immer weiterer Entfernung außerhalb Ihres Gesichtsfelds aufzuhalten. Das ist ein Zeichen dafür, dass es älter wird und notwendigerweise seine Grenzen austestet. Das Gefühlsspektrum wird breiter Wenn Ihr Kind Ihnen auf dem Gang im Supermarkt wegläuft, dann tut es das in der festen Überzeugung, dass es den Sicherheitsbereich, den Sie repräsentieren, nicht verlässt, ganz egal, wie weit es läuft. Unter Ihrer Anleitung wird Ihr Kind immer besser darin, ein breites Spektrum an Gefühlen zu äußern. Es wird seinen Stolz zeigen, wenn ihm etwas Neues gelungen ist, verlegen sein, wenn es Fehler macht, und sich schämen, wenn es sich „schlecht“ benommen hat. Es ist wichtig, dass Sie es bei diesen Ausdrucksweisen unterstützen. Gehen Sie gewissenhaft mit diesem Wissen um. Elternsein lernt man Eine Familie …

Weiterlesen …

Kind im Alter von 21 Monaten

Kleinkind 21 Monate alt

Veränderte Ernährungsgewohnheiten? Es kann sein, dass Sie eine Veränderung bei den Ess- und Schlafgewohnheiten Ihres Kindes feststellen. Vielleicht isst Ihr Kind weniger und zieht es stattdessen vor, mehrere, über den Tag verteilte kleine anstatt wenige große Mahlzeiten zu sich zu nehmen. Sollte dies der Fall sein, ist es wichtig, dass Sie für gesunde kleine Mahlzeiten sorgen, die zusammen genauso viele und wichtige Nährstoffe enthalten wie große Mahlzeiten. Es kann auch passieren, dass Ihr Kind einige Sachen plötzlich nicht mehr isst oder nur noch bestimmte Lebensmittel essen möchte. Und die Schlafgewohnheiten? Kleine Kinder in diesem Alter schlafen nachts gerne bis zu zwölf Stunden. Sie können jedoch wachwerden, weil ihre Windel gewechselt werden muss oder ihnen zu warm oder zu kalt ist. Es kann schwierig sein, sie abends zur Ruhe zu bekommen. Manche lernen, die Schlafenszeit hinauszuzögern, indem sie beispielsweise weglaufen, wenn sie ihren Schlafanzug anziehen sollen, um mehr Wasser bitten, Sie bitten, dass Sie ihnen ein Buch vorlesen usw. Viele Kinder reden und spielen noch gerne im Bett, bevor sie endlich zur Ruhe kommen und schlafen. Im Laufe des zweiten Lebensjahres gehen die meisten Kinder dazu über, tagsüber nur noch einen Mittagsschlaf zu halten. Achten Sie darauf, dass Sie das Mittagsschläfchen …

Weiterlesen …

Kleinkind im Alter von 20 Monaten

Kleinkind 20 Monate alt

Mit Fantasie wachsen Flügel Die großen „Neuzugänge“ im Alter zwischen 18 Monaten und 2 Jahren heißen „Fantasie“ und „tun als ob“. Das Kurzzeitgedächtnis entwickelt sich jetzt schnell, und das Gleiche gilt für das Verständnis für den „permanenten Zustand von Objekten“ – Ihr Kind lernt, dass Dinge und Menschen sich nicht verändern. Mit Dingen experimentieren Die Fähigkeit, zu denken und zu überlegen, verbessert sich dramatisch. Der Forschungsdrang geht jetzt einen Schritt weiter – Ihr Kind gibt sich nicht mehr nur damit zufrieden herauszufinden, wo die Dinge sind, sondern es möchte auch wissen, was es damit machen und welche Fähigkeiten es trainieren kann, indem es sie gebraucht. Nehmen Sie beispielsweise Stapelringe, die man auf einen Stab stecken muss. Beobachten Sie den Entscheidungsprozess Ihres Kindes, wenn es sich überlegt, welchen Ring es auf den Stab stecken soll. Am Anfang legt Ihr Kind irgendeinen Ring auf, ohne auf die Größe zu achten. Mit der zunehmenden Entwicklung seiner mentalen Fähigkeiten und seiner Motorik wird Ihr Kind jedoch damit anfangen, zuerst den größten Ring ganz nach unten zu legen. Sortieren mit Ausdauer Ihr Kind lernt, Objekte bewusster zu benutzen, um seine Ziele zu erreichen. Da sich auch das Gedächtnis und die Konzentration weiterentwickeln, wird es immer …

Weiterlesen …

19 Monate altes Kleinkind

Kleinkind 19 Monate alt

Der passive Wortschatz explodiert Ihr Kind verwendet jetzt einfache Wörter und Sätze, Substantive, Verben und Gesten, getrennt voneinander oder miteinander kombiniert, um seine Meinung zu äußern. Es versteht und befolgt einfache Anweisungen. Typisch für diese Phase ist ein phänomenales Wachstum des Wortschatzes und der Sprachentwicklung, da Ihr Kind jetzt damit anfängt, in kurzen Sätzen zu sprechen. Die Sprache Ihres Kindes kann mit dieser enormen Entwicklung nicht Schritt halten. Die meisten Kinder verstehen fünfmal so viele Wörter, wie sie selbst sagen können. Die Sprachentwicklung verläuft jedoch sehr individuell. Viele Kinder lernen erst viel später, zu sprechen. Einige lernen neue Wörter und „vergessen“ dafür andere. Andere Kinder bleiben lange in einem Stadium stecken, ohne dass eine Entwicklung zu erkennen wäre. Spielen zur Schlafenszeit Hier folgt ein Spiel, das den wachsenden Wortschatz Ihres Kindes stimuliert und ausgezeichnet passt, wenn Sie Ihr Kind ins Bett bringen. Zeigen Sie Ihrem Kind das Spiel erstmal, um zu sehen, ob es ihm gefällt, die Bewegungen nachzumachen: Streck dich in die Höhe wie ein Haus! (Ihr Kind streckt die Arme in die Höhe. Roll dich zusammen wie eine Maus. (Ihr Kind rollt sich zusammen). Tu so, als ob du richtig müde bist. (Ihr Kind gähnt). Dein ganzer Körper …

Weiterlesen …

Kleinkind 18 Monate alt

Kleinkind 18 Monate alt

 Motorik Im Alter von 18 Monaten läuft Ihr Kind vielleicht noch etwas unsicher. Je näher der zweite Geburtstag rückt, umso sicherer wird es jedoch laufen. Seine Energie ist schier unerschöpflich, und es nutzt sie, um die Welt um sich herum immer mutiger zu erforschen. Die Feinmotorik und die Hand-Augen-Koordination werden immer besser. Dadurch meistert Ihr Kind das Spielen, Erforschen und selbständige Aktivitäten wie Anziehen, Essen und Baden immer besser. Das alles sorgt dafür, dass Ihr Kind immer unabhängiger wird. Die Entdeckung des „Ich“ Jetzt wird das „Ich“ geboren – das Verständnis dafür, was in Bezug auf Körper, Herz und Gehirn „Ich“ und „Nicht-Ich“ ist. Gleichzeitig wächst Ihr Kind schnell, und es lernt ständig neue Fähigkeiten. Ganz besonders werden Ihnen das Wachstum und die Veränderungen in den folgenden Bereichen auffallen: Aussehen, Sprache und die Fähigkeit, selbst zu denken. Dank des explosiven Wachstums des Wortschatzes fängt Ihr Kind jetzt an, zu sprechen und Gespräche zu führen. Sie können fast sehen, wie die Räder im Kopf Ihres Kindes arbeiten, wenn es Pläne schmiedet, Probleme löst und immer größere Herausforderungen meistert. Entdeckung von Zusammenhängen Je mehr Ihr Kind herausfindet, inwiefern Dinge gleich sind oder sich unterscheiden, desto mehr wird es Zusammenhänge zwischen Dingen, Menschen …

Weiterlesen …

Kleinkind 17 Monate alt

Sprechen lernen Die verbalen Fähigkeiten von Einjährigen entwickeln sich in raschem Tempo. Sie verstehen täglich immer mehr und machen die Töne der Erwachsenen nach, auch wenn vielleicht noch nicht so viele Wörter dabei herauskommen. Ihr Kind fängt erst damit an, ein Wort zu benutzen, um eine allgemeine Idee mitzuteilen. „Mehr“ kann beispielsweise mehr Essen heißen. Dann folgen Sätze mit zwei und drei Wörtern wie „mehr Banane“, und daraus wird dann „mehr Banane haben“. Ihr Kind lernt jetzt die Namen von Menschen, Haustieren, bekannten Gegenständen und Körperteilen. Es kann Fragen mit „Ja“ und „Nein“ beantworten. Allerdings lernen die meisten Kinder erst „Nein“ und dann „Ja“. Einjährige kombinieren viele ihrer Wörter und Wünsche mit Handbewegungen, beispielsweise Schubsen und Ziehen. In dieser Phase haben Kinder einen Wortschatz von bis zu 50 Wörtern, im Alter von zwei Jahren steigt diese Anzahl jedoch dramatisch, wenn sie den Sprachcode geknackt haben. Vielleicht fängt Ihr Kind jetzt auch damit an, Reime und Lieder nachzuahmen, und es erinnert sich sogar an die Wörter in bestimmten Büchern. Singen Sie „Kopf, Schulter, Knie und Zeh“ oder ähnliche Lieder, und zeigen Sie auf die Körperteile, die genannt werden. Sie können auch auf spielerische Art und Weise die einzelnen Körperteile aufzählen oder …

Weiterlesen …

Kleinkind 15 Monate

Kleinkind 16 Monate alt

Die meisten Kinder fangen im Alter von ungefähr 13 Monaten an zu laufen. Sollte Ihr Kind sich allerdings Zeit nehmen, bis es 18 Monate alt ist, dann wird das als genauso normal betrachtet. Normalerweise brauchen Kinder, die spät mit dem Rollen, Sitzen und Krabbeln anfangen, auch mehr Zeit, um Laufen zu lernen. Laufen lernen Wann Ihr Kind anfängt zu laufen, ist abhängig von Faktoren wie sein Umfeld, sein Temperament und sein Erbgut. Sollte Ihr Kind im Alter von 18 Monaten noch nicht laufen können, sollten Sie jedoch einen Kinderarzt aufsuchen, damit mögliche Probleme frühzeitig erkannt werden. Auch wenn Ihr Kind noch nicht laufen kann, ist Ihnen bestimmt aufgefallen, dass sich seine Fähigkeiten zu krabbeln, sich hochzuziehen und an Möbeln entlang zu hangeln entscheidend verbessert haben. Manchmal steht Ihr Kind eine Zeit lang ganz alleine, während Sie voller Spannung darauf warten, dass es den ersten wackligen Schritt wagt. Wenn Ihr kleines Kind anfängt zu laufen, wird es anfänglich oft fallen. Es kann nämlich ziemlich schwierig sein, sich einen Weg um die Möbel und das ganze Spielzeug herum zu bahnen. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind einen freien Weg hat – schon eine kleine Unebenheit im Teppich kann dazu führen, dass es …

Weiterlesen …