Ungewöhnliche Zwillingsgeburten in Schwelm/NRW

Dreifaches Doppel-Babyglück. Gleich drei Zwillingspaare wurden in der einer Geburtsklinik in Schwelm innerhalb von 30 Stunden geboren.

Allissa, Lya, Florian, Philipp, Leo und Emil – das sind die sechs kleinen Menschen, die nun das Leben ihrer Eltern bereichern. Im Helios Klinikum im nordrhein-westfälischen Schwelm wurden die drei Zwillingspaare  innerhalb von einem Tag und sechs Stunden  geboren. „Diese Häufung ist extrem selten, zumal sich alle sechs fast zeitgleich bei uns angekündigt haben“, sagt Dr. Andreas Leven, Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe. „So etwas habe ich in 20 Jahren noch nicht erlebt. So eine Konstellation gibt es vielleicht bei 300.000 Geburten ein Mal“, sagte er in einem Interview von bild.de.

Die sechs Babys mit ihren Eltern und den Geburtshelfern. (Quelle: Helios Klinikum Schwelm)
Die sechs Babys mit ihren Eltern und den Geburtshelfern. (Quelle: Helios Klinikum Schwelm)

Im gesamten Jahr 2013 gab es in der Klinik acht Zwillingsgeburten – drei davon nun Ende November am 20. und 21. November, wie nun der Presse mitgeteilt wurde. Allen Kindern und ihren Müttern, für die es bei allen die erste Geburt war, geht es nach der Geburt gut.

Das ist nicht selbstverständlich, der Chefarzt betont: „Bei Mehrlingsschwangerschaften kommt es häufiger zu Frühgeburten. Da müssen wir auf alles vorbereitet sein.“Eine Herausforderung für die Klinik war es, dass die drei Mütter fast gleichzeitig entbunden haben. „Drei parallel verlaufenden Zwillingsgeburten verlangen professionelle und eingespielte logistische Strukturen. Umso schöner, wenn diese dann so gut funktionieren“, so Dr. Leven.