Keith Richards und magische Opa-Momente

Das 70jährige Rock-Urgestein Keith Richards ist fünffacher Opa und nun auch Kinderbuchautor. Es wird Zeit, dass das Image von Großväter neuen Glanz bekomme, denn sie seien für Kinder einzigartig.

So ein richtig typischer Opa- Typ ist Keith Richards (70) irgendwie nicht. Die Rolling-Stones Rocklegende ist allerdings fünffacher Großvater. Anfang des Jahres brachte Tochter Angela den zweiten Enkelsohn Otto zu Welt. Mit ihm, seiner Schwester Ava Melody (3) und den Cousinen Ida (5), Ella Rose (18) und Cousin Orson (14) verbringt der Gitarrist offensichtlich gern Zeit.  Großeltern seien wichtig für Kinder, betont Richards in einem Spiegel-Interview: „Sie können für die schönen Dinge des Lebens zuständig sein und Blödsinn machen.“

Opa ist ein Rollig Stone: Keith Richards ©Thinkstock
Opa ist ein Rollig Stone: Keith Richards ©Thinkstock

Die Geburt des fünften Enkelkindes war für Richards auch Anlass an seinen Großvater zu denken. „Mir wurde klar, dass ich ihm noch etwas dafür schulde, dass ihm meine Musik verdanke.“

Gemeinsam mit seiner Tochter Theodora (29), die für die liebevollen Illustrationen zuständig ist, hat Keith Richards nun ein Kinderbuch veröffentlicht. Es ist die Geschichte seines Opas Theodore Augustus, genannt Gus. Gus war selbst Jazz-Musiker und der kleine Keith verdankte ihm nicht nur seine erste Gitarre.  Auf der beiliegenden CD liest der 70jährige selbst mit rauer Stimme die Geschichte vor und begleitet sie musikalisch.

Es ist eine sehr persönliche Geschichte über den Zauber der Musik, einen Jungen und seinen Großvater, über lange Spaziergänge, Nächte unter dem Sternenhimmel und den Zauber der Kindheit. Das Buch ist in prägnanten Sätzen erzählt. Der bekannte Kinderbuchautor Andreas Steinhöfel („Rico, Oscar und die Tieferschatten“) hat den Text ins Deutsche übertragen. Großväter werden es sicher gern vorlesen, sich wie Rock-Opas fühlen.

„Ich bin selbst gerade zum fünften Mal Großvater geworden“, erklärt Keith Richards, „Also weiß ich, worüber ich rede. Diese Verbindung, diese spezielle Verbindung zwischen Kids und Großeltern ist einzigartig und sollte geschätzt werden. Diese Geschichte ist einer dieser magischen Momente. Möge ich so großartig als Großvater sein wie es Gus mir gegenüber war.“

Das Buch erscheint jetzt im September auf Deutsch: Keith Richards: „Gus & ich“, Heyne Verlag, 48 Seiten, 22,0 x 22,0 cm, 4 farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-453-26973-6, € 12,99