Die Worte eine Mutter geben Eltern Kraft

Eltern machen sich oft Sorgen – geht im Alltag nicht zu viel verloren? Als ein kleines Mädchen eines Morgens aus dem Fenster sah, wurde ihrer Mutter klar, dass Eltern die Saat ihrer Bemühungen oft viel später ernten – und darum möchte sie Mut machen.

Der Alltag mit Kindern ist oft hektisch. Und so anstrengend, das Eltern wenig Zeit bleibt, um einfach kurz den Augenblick zu genießen oder an Träume zu denken. So geht es auch Joanna Gaines (39). Die Amerikanerin hat vier Kinder, Drake (10), Ella Rose (9), Duke (8) und  Emmie (6). Als Moderatorin einer TV-Sendung rund ums Renovieren ist sie beruflich sehr eingespannt.  Wie viele berufstätige Mütter scheint auch sie sich oft Vorwürfe zu machen – hätte sie ihren Töchtern mehr erzählen sollen, von den guten Wünschen, die sie für sie hatte? Ihre Gedanken hat sie in einem Facebook-Post festgehalten, der innerhalb von wenigen Tagen von fast 350.000 Menschen gelikt wurde.

“Eines Tages geht die Saat im Herzen deines Kindes auf …”

Joanna schreibt: “Vor dem Zimmer der Mädchen steht ein Schmetterlingsbaum, den ich vor fünf Jahren gepflanzt habe, als wir renovierten. Ich wollte, dass Schmetterlinge am Fenster vorbei fliegen, die Kinder sie sehen und über die sie sich freuen können. Über den Baum habe ich nie mit den Kindern gesprochen und irgendwie habe ich ihn auch vergessen. Heute morgen saß meine kleine Emmie am Fenster, guckte sich den Baum begeistert an und sagte: “Da ist er! Mein Kolibri kommt jeden Morgen, Mama!” Erstens wusste gar nicht, dass sie jeden Morgen nach ihrem Vogel Ausschau hielt. Und zweitens  hatte ich ihr doch nie erzählt, dass sie Vögel und Schmetterlinge sehen könnte, wenn sie aus dem Fenster und auf den Schmetterlingsbaum guckt. Aber genauso ist das Eltersein … du säst einen Samen und nach und nach kommen neue Lektionen und Herausforderungen. Und eines Tages merkst du, das diese Saat im Herzen deines Kindes auf geht und voll erblüht. Seid ermutigt und denkt daran, eure Ideen und Wünsche erreichen ihre Herzen. Und das ist so viel wert.”

Auf die kleinen Augenblicke und die Geduld! Denn manchmal dauert  es, bis wir sehen und spüren, dass wir unseren Kindern etwas Gutes mit gegeben haben …