Gebrauchsanleitung: so hält man(n) ein Baby

Ein Baby richtig festzuhalten, auch wenn es Bauchweh oder eine Stinkewindel hat, das ist eine Kunst für sich. Ein kreativer Papa hat in einem witzigen Clips die 17 besten Babytrage-Haltungen dokumentiert.

Wie man so einen Winzling richtig hält? Gibt es da eine Gebrauchsanweisung? Nun bisher nicht, aber der selbsternannte Babyexperte und Vater Jordan Watson demonstriert in einem Video die 17 besten Methoden, wie ein Baby gehalten werden sollte. Der Neuseeländer hat sogar einen Namen für jede Haltung. So eine Art Baby-Yoga, also.

Ein kreativer Papa zeigt, wie man(n) ein Baby hält (c) youtube/ Jordan Watson

Ein kreativer Papa zeigt, wie man(n) ein Baby hält (c) youtube/ Jordan Watson

Er fängt an mit der einfachen „Standard Schulterhaltung“ und geht dann über zu schwierigeren Handgriffen wie „Tanzpartner“ oder „Stinkewindel für dich“ oder „Stinkewindel für mich“. Watson betont, dass beim Dreh keine Babys zu Schaden gekommen seien. Sein Clip wurde auf youtube und bei Facebook ein Hit. Er ist aber auch einfach witzig. Auch Mütter können übrigens dazu lernen. Denn das man ein Baby wie einen Fisch halten kann, dass weiß wirklich nicht jeder, oder?