Elternwissen: Theorie und Praxis genial gezeigt

Vor der Geburt wissen die meisten Eltern eigentlich alles. Es wird Bioessen geben, das Baby wird nicht alles bestimmen und früh stubenrein. Doch dann? Wenn das Kind dann da ist, sieht vieles anders aus. Ein Clip zeigt herrlich, wie genau …

Menschen ohne Kinder sind die wahren Experten. Esther Anderson erinnert sich noch zu gut an ihr eigenes Wissen. Gemeinsam mit ihrem Mann Thad und Töchterchen Ellia hat die Amerikanerin einen witzigen Clip gedreht, der „Vorher“ und „Nachher“ wunderbar auf den Punkt bringt.

Gezeigt wird das Ehepaar auf dem Sofa. Neben ihnen liegt ein Stapel kluger Bücher. Esther streichelt ihren Babybauch und beide erklären, wie sie sich die Zukunft vorstellen. Alles ist genau geplant. „Es muss doch nicht alles kompliziert werden, es ist doch nur ein Baby“, sagt Thad. „Ich werde auf jeden Fall Bio kochen“, erklärt Esther. „Unser Kind wird nie mit so elektronischem Kram wie Tablet oder Smartphone herumdaddeln“, betont Thad. „Es wird sportbegeistert sein , wie wir. Und maximal sechs Monate eine Windel tragen.“

Voller bester Absichten in der Schwangerschaft ©Story of This Life/youtube

Voller bester Absichten in der Schwangerschaft ©Story of This Life/youtube

„Ja, und wenn ich Mutter bin ,werde ich mich bestimmt nicht so gehen lassen. Unser Baby wird sich an unsere Zeitplanung anpassen, nicht umgekehrt. Es wird keine öffentlichen Wutanfälle bekommen und auf uns hören. Das werde ich im Griff haben.“ Durschlafen werde ihr Baby auch. Selbstverständlich im eigenen Bett.

Das war die graue Theorie, denn kleine Einspieler zeigen, wie die Realität aussieht. Kommt uns irgendwie bekannt vor. Denn Ellia hält offensichtlich wenig von Mama und Papas theoretischen Wissen. Es klappt doch alles. Sie schläft im eigenen Bett. Irgendwie. Am besten selbst gucken!