Hohe Absätze für Minis

Kleine Mädchen lieben hohe Absätze und versuchen oft auf Mamas Schuhe. Warum warten? Suri Cruise trägt eigene High Heels und schon Babys können nun Trendsetter sein…

Ja. Offensichtlich haben Frauen einen Schuhtick. Und er scheint genetisch bedingt zu sein. Das zweite Wort meiner Tochter war – glasklar zu verstehen – „Schuhe“. Schuhe kaufen findet sie toll. Und während ich auf den Preis und solide Qulität achte, legt die kleine Dame Wert auf Glitzersteine, Pferde oder Blumen. Blinkies findet sie toll. Und Schuhe in Silber. Kinder sind schnell zu beeindrucken. Mir graut schon vor der Zukunft.
 
Denn aus Amerika schwappt gerade eine ganz neue Modewelle zu uns rüber. Wie fast immer haben Hollywoodstars sich als Trendsetter betätigt. In diesem Fall vor allem der Nachwuchs der Mimen: Suri Cruise. Die Dreijährige stöckelt immer wieder auf Kinderschuhen mit bis zu vier Zentimeter hohen Absätzen herum. Während die Welt darüber debattiert, ob Kinder so etwas dürfen und Orthopäden nur entsetzt aufschreien, begründen die Eltern von Suri das Schuhwerk der Kleinen. Suri würde wie jedes kleine Mädchen hohe Absätze nun einmal  lieben, meint Mami Katie Holmes. Außerdem seien die Stöckelschuhe nur Tanzschuhe mit Absatz, die speziell für Kinder geeignet seien und die Füße somit nicht schädigten.
 
Ja, klar. Wenn das Kind nun einmal hohe Absätze liebt, muss es die auch tragen. Und wenn es nun einmal gern einen Schluck Whiskey trinken möchte oder täglich zehn Tafeln Schokolade essen will… Selten habe ich eine dümmere Begründung gehört. Selbstverständlich trägt die Kleine die Schuhe, weil die Eltern das niedlich finden. Denn wer bitte zahlt für die Schuhe? In dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist die dreijährige Suri jedenfalls nicht zu jung für Stöckelschuhe. Denn die gibt es jetzt auch für Babys.
 
Die etwas anderen Krabbelpuschen sind kleine Knautsch-Schühchen und heißen „Heelarious„. Der Name setzt sich zusammen aus dem Begriff „heel“ (für Absatz) und „hilarious“ (für lustig)  – denn die Designerinnen vermarkten sie als witzigen Mode-Gag. Es gibt die plüschigen Stöckelschuhe im Zebra-und Leopardenlook oder auch aus schwarzem Satin. Umgerechnet kosten sie gut 25 Euro. Zielgruppe sind Babys bis zu sechs Monaten. Da die Absätze aus Schaumstoff sind, knicken sie ein, wenn die Trägerin sich darauf stellen will, sie sind gesundheitlich also unbenklich. Bestellen kann man sie im Internet  und in Läden in den USA, Belgien und in der Schweiz.
 
Wirklich nur ein lustiger Gag? Oder steckt mehr dahinter? Ist es wirklich schön und niedlich, wenn schon Babys wie kleine Erwachsene angzogen werden? Ich finde es eher trauig. Und auch Suri Cruise sieht nicht wirklich fröhlich aus. Laufen kann die Kleine jedenfalls auf den Schuhen nicht besonders gut, denn auf allen Bildern wird sie von ihrer Mutter meist getragen. Ich finde, Kinder sollen Kinder sein. Die High Heels können noch warten.
 
Foto: Hersteller Heelarious
 
Was meinen Sie? Sind hohe Absätze für Babys und kleine Kinder niedlich?
 

, , , , ,