9 Wahrheiten über die Schwangerschaft

Ein Baby im Bauch? Tja, das sind andere Umstände. Und zwar so besondere, dass es einige Fakten gibt, über die niemand gern spricht. Als erfahrene Eltern sind wir von der liliput-lounge ehrlich und verraten offen, das einige Vorstellungen über die Schwangerschaft einfach nicht stimmen…

7. Merkwürdige Veränderungen des Körpers

Körper einer schwangeren Frau verändert sich

Veränderungen in der Schwangerschaft (Foto: Thinkstock)

Dass sich der Körper einer Schwangeren ändert – klar. Aber nicht nur der Bauch wird runder, die Brüste praller. Merkwürdigerweise verändern sich oft auch die Augen, manchmal werden sie recht trocken, für Kontaktlinsenträgerinnen kann das schwierig werden. Auch die Geruchsempfindlichkeit steigt enorm. Manchmal so enorm, das es kaum zu ertragen ist, in einem Bus zu sitzen. Wer Pech hat, neigt auch zu Wasseransammlungen. Plötzlich ähneln die Finger kleinen Würstchen und die Füße sind mindestens eine Schuhnummer größer. Kann leider passieren.

Apropos Schuhe: Die Schwerkraft sorgt dafür, dass es gar nicht so einfach ist, am Ende der Schwangerschaft den dicken Bauch zu tragen und dabei das Gleichgewicht zu halten, die High Heels bleiben da lieber im Schrank, selbst bei sehr modebewussten Frauen. Umkippen möchte ja auch keine.

Noch eine rätselhafte Änderung geschieht übrigens mit dem Bauchnabel. Der poppt nämlich manchmal heraus. Kein Zeichen, dass die Geburt bevorsteht, sondern eher ein Zeichen, dass das Bindegewebe mal eben ein wenig reagieren möchte. Eine neue Erfindung soll den Bauchnabel daran hindern? Hier die Infos. Im Ernst, natürlich muss der Bauchnabel nicht mit einer Art Pflaster bedeckt werden. Wenn er heraus kommt, kommt er – er bildet sich nach der Geburt auch wieder brav zurück.

, ,