Vorbildlich: Wickeltische auf allen öffentlichen Toiletten – auch für Väter

New Yorks Ratsmitglied Rafael Espinal hat zwar keine eigenen Kinder, aber ein aufmerksames Auge für die Bedürfnisse seiner Mitmenschen. So registrierte er nicht nur einen Vater, der in der Herrentoilette über dem Waschbecken versuchte seinem Kind die Windel zu wechseln, er sah darin auch ein Problem, das es zu lösen gilt.

Ja, auch unsere Männer sind mit den Kleinen unterwegs. Genau dann gibt es für sie bisher oft keine Möglichkeit einen Wickeltisch zu finden. In so gut wie allen Fällen befinden sich (wenn ein Wickeltisch da ist) die Tische zum Wickeln des Babys auf der Damentoilette. In New York wurde nun ein Gesetz erlassen, dass es Eltern erleichtert, ihrem Kind die Windeln zu wechseln.

New Yorks Ratsmitglied Rafael Espinal hat zwar keine eigenen Kinder, aber ein aufmerksames Auge für die Bedürfnisse seiner Mitmenschen. So registrierte er nicht nur einen Vater, der in der Herrentoilette über dem Waschbecken versuchte seinem Kind die Windel zu wechseln, er sah darin auch ein Problem, das es zu lösen gilt.

Nachdem Espinal recherchierte, war schnell klar: Die Zahl nutzbarer Wickeltische auf der Damentoilette ist zwar besser als auf der Herrentoilette, dennoch unzureichend. Eine Frau erzählte ihm sogar, sie müsse ihr Baby manchmal auf dem Boden einer öffentlichen Toilette wickeln, weil es keine andere Möglichkeit für sie gibt.

Werbung

New York: Wickeltische in allen öffentlichen Toiletten per Gesetz © Thinkstock

New York: Wickeltische in allen öffentlichen Toiletten per Gesetz © Thinkstock

Diskretes, sauberes Umfeld

Nun haben Väter und Mütter in New York einen Grund zur Freude: Sie müssen sich um die Möglichkeit ihr Kind diskret und in einem sauberen Umfeld wickeln zu können, nicht mehr sorgen. Espinals Antrag, alle öffentlichen Toiletten mit Wickeltischen auszustatten – auf der Damen- sowie auf der Herrentoilette! – wurde stattgegeben. Der Stadtrat hat diesen Antrag angenommen.

„Ich finde nicht, dass nur Frauen für das Windelnwechseln zuständig sind“, so Espinal, „auch Männer sollten sich hier in der Pflicht fühlen“.

Großbritannien als Vorbild

Da ist Großbritannien schon besser aufgestellt, im wahrsten Sinne. Dort befasst sich die British Toilet Association (BTA) mit der öffentlichen Wickeltischsituation. Die BTA ist ein Verband, der sich seit etwa 20 Jahren für mehr öffentliche Toiletten im Land einsetzt. „Damals hatte gerade einmal eine von zehn Männertoiletten einen Wickeltisch, heute beträgt der Anteil eher zwei Drittel“, sagte Raymond Martin, Direktor des BTA, dem britischen Nachrichtensender BBC.

Prominente Unterstützung hatten Wickeltische in Männertoiletten schon im Jahre 2015 von Ashton Kutcher bekommen. Er regte sich bei Facebook darüber auf, dass er keine Wickeltische in Männertoiletten finde. Daraufhin bot er via Facebook an, das erste Männer-WC mit Wickeltisch, das er betrete, zu unterstützen.

Und in Deutschland?

Auch in Deutschland wäre solch ein Antrag eine alltagserleichternde Angelegenheit für Eltern. Doch hiervon ist man noch weit entfernt. Zur Wickeltisch-Lage in öffentlichen Herrentoiletten können die Stadtverwaltungen in Berlin, Stuttgart, Hamburg und Köln nichts sagen, ergab eine kurze Umfrage der Süddeutschen Zeitung. „Mit einer solchen Vorschrift habe man sich bisher nicht auseinander gesetzt und wer in der Verwaltung für so etwas zuständig ist, wisse man nicht“, fasst die SZ die Umfrageergebnisse zusammen.

Jetzt kommentieren.

Schreibe einen Kommentar