Verletzungsgefahr beim Britax Kinderwagen B-AGILE 3

Beim Zusammenklappen des Kinderwagens Britax Römer B-AGILE 3 besteht bei einigen Modellen Quetschgefahr, da hier zwei Scharnierabdeckungen fehlen, sodass Eltern sich daran verletzen könnten. Die Firma Britax bietet daher allen betroffenen Kunden ein kostenloses Reparatur-Set an.

Beim Kinderwagen Britax Römer B-AGILE 3 besteht bei einigen Modellen Quetschgefahr, da hier zwei Scharnierabdeckungen fehlen und dadurch beim Zusammenklappen des Kinderwagens Klemmstellen entstehen, sodass Eltern sich daran verletzen könnten. Daher bietet die Firma Britax Römer betroffenen Kunden ein kostenloses Reparatur-Set zur Beseitigung des Mangels an.

Kinderwagen Britax Römer B-Agile 3 (© Britax)

Kinderwagen Britax Römer B-AGILE 3 (© Britax)

Die Kinderwagenmodell B-Agile 3 ohne Kennung "H1" sind betroffen (© Britax)

Nur das Kinderwagenmodell B-AGILE 3 ohne Kennung „H1“ ist betroffen (© Britax)

Der genannte Mangel kann ausschließlich bei Modellen der B-AGILE 3 Reihe ohne die Kennung „H1“ auftreten. Auf dem Etikett mit Herstellungsdatum und Seriennummer müsste dann die Kennung „H1“ fehlen (siehe oberes Foto).

Zu Fingerverletzungen beim Zusammenklappen des Kinderwagens B-AGILE 3 kam es nach Firmenangaben nur bei wenigen Verbrauchern in den USA. Trotzdem hat sich Britax als globales Unternehmen dazu entschieden, seinen Einzelhändlern und Verbrauchern in Europa eine Möglichkeit zu bieten, den B-AGILE sicherer zu machen und bietet ein kostenloses Reparatur-Set an.

Aber auch ohne Verwendung des Reparatur-Sets können Verbraucher den Kinderwagen weiter sicher verwenden: „Nach dem Hochschieben und Eindrücken des Entriegelungsknopfes für den Faltmechanismus nehmen Sie die Hände vom Rahmen, bevor Sie den Kinderwagen an den Gurten nach oben ziehen um ihn zusammen zu klappen,“ heißt es bei Britax.

Ein entsprechendes Video hat die Firma auf Youtube gestellt: B-AGILE 3.

Betroffene können das Reparatur-Set direkt bei Britax bestellen, unter „B-AGILE Qualitätsinitiative“.