Unfallgefahr: Ikea warnt vor kippenden Malm Kommoden

Eltern sollten Kommoden und Schränke immer sicher an der Wand verschrauben. Ein dritter tragischer Unfall eines Kleinkindes ist Anlass für die Sicherheitswarnung.

In den USA hat der schwedische Möbelkonzern Ikea sein Sicherheitsprogramm erweitert. Der Grund ist der dritte Todesfall im Zusammenhang mit umkippenden Malm-Kommoden. Bereits im letzten Sommer starben zwei Zweijährige. Die Kinder waren an Malm-Kommoden hochgeklettert und wurden vom nicht an der Wand befestigten umkippenden Möbelstück erschlagen.

Der jüngste Vorfall wird vom Konzern und von den US-Behörden noch untersucht. Ein „Repair Program“ wird aber nun erweitert: Den rund 27 Millionen US-Kunden, die die Kommode Malm erworben haben, wird ein kostenloses Set zum Befestigen an die Wand angeboten. In Europa ist ein solches Sicherheitsset zur Wandbefestigung bereits enthalten.

Immer an der Wand befestigen! © Ikea

Immer an der Wand befestigen! © Ikea

Aufklärung – kein Rückruf

Sicherheit stehe für Ikea „an erster Stelle“, erklärte eine Sprecherin von Ikea Deutschland bereits im letzten Jahr zu den Vorfällen. Denn die Unfallgefahr sei seit vielen Jahren bekannt. Daher sei in Ikea-Kommoden eine deutliche Warnung und eine Aufforderung enthalten, die Möbelstücke an der Wand zu befestigen. Die Kampagne zur Sicherheit in den USA sei kein Rückruf, sondern eine Aufklärungskampagne.

In der Malm- Aufbauanleitung wird gewarnt © Ikea

In der Malm- Aufbauanleitung wird gewarnt © Ikea

In Deutschland enthalten die meisten Ikea-Pakete mit Regalen und anderen Möbeln, die umstürzen können, ein Montageset zur Befestigung an der Wand. Dieses könne auch jederzeit kostenfrei nachbestellt werden.

Ikea warnt auf der eigenen Website zur Kommode Malm: „Das Produkt muss mit dem beigepackten Kippschutz an der Wand verankert werden, damit es nicht kippt, falls ein Kind versucht, daran hochzuklettern oder sich daranzuhängen. Die Befestigungsart ist abhängig vom Wandmaterial. Bitte Schrauben und Dübel entsprechend der Wandbeschaffenheit verwenden.“

Dieser Hinweis sollte ernst genommen werden. Sind kleine Kinder im Haushalt, so sollten Regale, Schränke und Kommoden an der Wand grundsätzlich sicher verschraubt werden.