Spektakuläre Drillingsgeburt in Rostock: 38. SSW

41-Jährige bringt kerngesunde Drillinge in der 38. Schwangerschaftswoche zur Welt.

Nach Angaben der Ärzte des Südstadtklinikums Rostock sind am vergangenen Freitag Drillinge in einer bisher noch nie dokumentierten Reife geboren worden. Die Gynäkologin Kerstin Hagen bestätigte am Dienstag, dass die Kinder zu Beginn der 38. Schwangerschaftswoche mithilfe eines Kaiserschnitts zur Welt kamen. Meist ereignet sich eine Drillingsgeburt bereits zwischen der 30. und 32. Schwangerschaftswoche.  „Unsere Drillinge sind keine Frühchen mehr, sie sind kerngesund“, sagte Hagen gegenüber dem NDR.

Drillinge in Rostock in 38. Schwangerschaftswoche geboren

Die Rostocker Drillinge Emma, Hermine und Ben (Screen aus © NDR aktuell)

Spektakulär verlief auch die Entbindung: Laut Krankenhaus waren drei Frauenärzte, drei Hebammen, vier Kinderärzte, vier Krankenschwestern und zwei Anästhesisten im Kreißsaal bei der Geburt dabei – innerhalb von vier Minuten seien die Kinder dann auch schon da gewesen. Bereits kurz danach konnte die stolze 41-jährige Mutter ihre Kinder mit aufs Zimmer nehmen und sogar stillen. Dirk Olbertz, Chefarzt der Abteilung Neonatologie im Südstadtklinikum, sagte dass zwar „einigermaßen gerecht geteilt“ werde, trotzdem müsse etwas Nahrung zugefüttert werden.

Die beiden Mädchen Emma und Hermine hatten ein Geburtsgewicht von 2.550 beziehungsweise 2.650 Gramm. Der dritte in im Bunde – ein Junge, der den Namen Ben bekam – brachte immerhin noch 2.010 Gramm auf die Waage. Die Kinder wiesen eine völlig normale Körpergröße von 42 bis 46 cm auf.

Der Mutter waren zuvor zwei befruchtete Eizellen eingesetzt worden. Die Frau hat bereits ältere Kinder: Zwei zwölf beziehungsweise vier Jahre alte Mädchen.

Mehr zum Thema: Videoaufzeichnung der Sendung des NDR vom 12.3. in NRD aktuell