Schnuller-Alarm: Papa Beckham wütet auf Instagram

Ein vierjähriges Mädchen mit Schnuller? Die muss ja schlechte Eltern haben. David Beckham ärgert sich über Vorwürfe der Presse und erklärt öffentlich, warum seine Tochter Harper noch nuckeln darf …

Der ehemalige Profi-Fußballer und vierfache Vater David Beckham (40) gilt als Super-Papa, der sich gern viel Zeit für seinen Nachwuchs nimmt und auch gern gemeinsame Bilder auf Instagram teilt. Zum Geburtstag von Töchterchen Harper (4) zeigte er  ein rührendes Bild von sich mit seiner neugeborenen Tochter. Auch seine Frau, die ehemalige Sängerin Victoria Beckham (41) steht als Designerin viel und oft im Rampenlicht. Dass Paar ist bekannt, dass es die Öffentlichkeit nicht scheut und auch seine Kinder zeigt. Doch aktuelle Pressemeldungen ärgern David Beckham sehr. So sehr, dass er auf Instagram deutlich Position bezog und seinem Ärger niederschrieb.

David Beckham über Kritik an Schnuller für Tochter Harper

David Beckham über Kritik an Schnuller für Tochter Harper (© Beckham / Instagram)

Die britische Boulevardzeitung „Daily Mail“ hatte ein der vierjährigen Harper veröffentlicht. Sehr deutlich zu sehen, hat das kleine Mädchen einen Schnuller im Mund. Dazu titelte das Blatt: „Warum hat Harper, 4, immer noch einen Schnuller? Experten warnen, dass David und Viktorias kleinem Mädchen Sprach- und Zahnprobleme drohen, wenn es damit weiter macht“. Kümmern sich Beckhams nicht um das Wohl ihrer Tochter? Ist das ihnen egal? Der Rabeneltern-Vorwurf hat Beckham offensichtlich sehr geärgert.

So sehr, dass er nun öffentlich antwortet. Auf  seinem Instagram-Account zeigt er die Pressemeldung und schreibt darunter: „Warum glauben Menschen, dass sie das Recht haben, ein Elternteil über ihre eigenen Kinder zu belehren, ohne irgendwelche Fakten zu kennen?? Jeder, der Kinder hat, weiß, dass man das tut, was sie beruhigt, wenn sie sich nicht gut fühlen oder Fieber haben,“ schreibt David Beckham. Oft sei das beste Beruhigungsmittel der Schnuller. Diejenigen, die Kritik äußerten, sollten lieber zwei Mal darüber nachdenken, was sie über Kinder anderer Leute sagen, denn sie hätten tatsächlich keinerlei Recht ihn als Elternteil zu kritisieren. Über 20.000 Kommentare bei Instagram sind zu diesem Papa-Statement zu lesen, fast alle zeigen viel Verständnis für die väterliche Wut. Und fast alle sind sich einig: ab und an ist ein Schnuller durchaus erlaubt.