Rückruf: Rehkitz Lela von Lässig enthält giftige Substanzen

Das Rehkitz Lela aus Naturkautschuk soll eigentlich Zahnungsbeschwerden bei Babys lindern. Nun ruft der Hersteller Lässig sein Produkt vom Markt zurück.

Die Lässig GmbH ruft das Baby-Spielzeug „Rehkitz Lela“ freiwillig zurück. Wegen erhöhter Werte an nitrosierbaren Stoffen werden Kunden gebeten, das Spielzeug an den Hersteller zurückzuschicken. Lela  besteht aus Naturkautschuk und Lebensmittelfarbe. Babys, die zahnen, können auf dem Spielzeug herum kauen, um ihre Beschwerden zu lindern.

Rehkitz Lela von Lässig

Öko-Test untersuchte das Rehkitz und kam zu dem Schluss, dass sich in Lela Nitrosamine befinden, die krebsauslösend sein können. Zusätzlich fanden die Tester erhöhte PAK-Werte. Die Abkürzung PAK steht für polyzyklisch aromatische Wasserstoffe, also jenen Stoff, der schon länger dafür bekannt ist, ebenfalls krebserregend zu sein. Das Bundesinstitut für Risikobewertung warnt bereits seit Jahren vor Nitrosaminen in Kinderspielsachen, weist die ARD-Sendung „Plusminus“ in ihrer aktuellen Sendung „Giftiges Spielzeug“ hin und zitiert: Die Stoffe „…können schon in kleinsten Mengen krebsauslösend sein, (…) die Schädigungen steigen linear mit der Dosis an …“

Nachdem der Hersteller Lässig sein Produkt schon freiwillig vom Markt zurückgenommen hat, ruft das Lässig nun freiwillig das Rehkitz Lela zurück.

„Alle Kundinnen und Kunden dürfen versichert sein, dass wir zur der Verantwortung für qualitativ hochwertige Kinder- und Babyartikel stehen und die Gesundheit unserer Kunden sehr ernst nehmen. Wir möchten daher alle betroffenen Eltern und Kunden hiermit nochmals offiziell um Entschuldigung bitten.“, so das Unternehmen in seiner Pressemitteilung.

Werbung

Kunden, die das Produkt besitzen, bekommen den vollen Einkaufspreis von 15,95 Euro erstattet, wenn sie den Artikel an folgende Adresse senden:

Lässig GmbH
Im Riemen 32
64832 Babenhausen

Nach Absprache wird das Spielzeug auch vor Ort abgeholt. Bei weiteren Fragen hilft der telefonische Kundenservice von Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr: 06073-74489-0. Per Mail bitte an: kundenservice@laessig-gmbh.de.

Weitere Informationen:
Presseinformation zum Rückruf von Lässig (PDF)
Rapex: Krebserregende Substanzen in Lela Lässig Rehkitz (Cleankids)
Das Erste: Giftiges Spielzeug – Warum Produkte trotz Rückruf weiter verkauft werden

Jetzt kommentieren.

Schreibe einen Kommentar