Mit dem richtigen Ernährungsplan Fruchtbarkeit steigern

Die richtige Ernährung kann die Fruchtbarkeit bei Frauen mit Polyzystischen Ovarialsyndrom (PCO) erhöhen, die oft an Unfruchtbarkeit leiden. Zu diesem Ergebnis kommt Prof. Daniela Jakubowicz von der Tel Aviv Universität.

Prof. Daniela Jakubowicz aus Tel Aviv hat in einer neuen Untersuchung zeigen können, dass man Frauen mit dem sogenannten Polyzystischen Ovarialsyndrom (PCO) und der oft damit verbundenen Unfruchtbarkeit auf natürlichem Wege helfen kann.

Dank eines richtigen Ernährungsplanes konnte sie mit ihren Kollegen die Ovulationsrate bei normalgewichtigen Frauen mit PCO-Syndrom um 50 Prozent steigern.

Wochenplan Essen

Richtige Ernährungsplan erhöht Fruchtbarkeit (© Thinkstock)

In Europa sind schätzungsweise vier bis zwölf Prozent der Frauen im gebärfähigen Alter vom PCO-Syndrom betroffen. Dabei handelt es sich um eine der häufigsten hormonellen Störungen bei Frauen, die aufgrund von Zyklusstörungen unfruchtbar sein können. Prof. Daniela Jakubowicz der Tel Aviv Universität hat 60 normalgewichtige Frauen mit PCO-Syndrom für eine Studie gewonnen.

Jakubowicz Ernährungsplan zielte primär auf die Insulin-Senkung ab. Die Studienteilnehmerinnen wurden in zwei Gruppen aufgeteilt und durften entweder ein kalorienreiches Frühstück (983 Kalorien), kalorienärmeres Mittagessen (645 Kalorien) und Abendessen (190 Kalorien) zu sich nehmen oder umgekehrt, ein kalorienreiches Abendesssen (983 Kalorien) und kalorienärmeres Frühstück (190 Kalorien) sowie Mittagessen (645 Kalorien).

Nach 90 Tagen zeigte sich, dass sich der Body Mass Index (BMI) nicht änderte. Bei den Frauen, die ein kalorienreiches Frühstück zu sich genommen hatten, waren die Insulin und Testosteron Werte stark gesunken, während bei den Frauen mit kalorienreichem Abendessen die Werte weiterhin sehr hoch waren. Die Senkung der Insulin und Testosteron Werte führte auch gleichzeitig zur Steigerung des Hormongehaltes an Progesteron und damit der Ovulationsrate von 50 Prozent.

Für Prof. Jakubowicz offenbaren diese Ergebnisse, dass dank richtiger Ernährung bei Frauen mit PCO-Syndrom – wie kalorienreichere Mahlzeit nur morgens und im Verlaufe des Tages kalorienärmere Mahlzeiten – die Fruchtbarkeit erhöht werden kann. Darüber hinaus ließe sich damit weitere Symptome des PCO abmildern wie bspw. Akne, Haarausfall oder ölige Haare.

Dass sich die Fruchtbarkeit auch bei Frauen ohne PCO-Syndrom mit der richtigen Ernährung steigern lässt, erläuterte bereits Expertin Uta König im liliput-lounge Interview.