Noroviren: Rückruf für TK-Erdbeeren von Aldi

Der Discounter Aldi ruft Tiefkühl-Erdbeeren und eine Beerenmischung zurück. Die Früchte können Noroviren enthalten, die schweren Brech-Durchfall auslösen.

Aldi-Nord hat einen Rückruf veröffentlicht. „Im Rahmen von Routinekontrollen wurden in einer Probe Tiefkühl-Erdbeeren Noroviren festgestellt“, teilt der Discounter mit. Noroviren können schweren Brechdurchfall auslösen. Laut Bundesamt für Verbraucherschutz sind die Produkte in den Bundesländern  Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen-Anhalt im Handel gewesen.

Die Früchte sollten nicht verzehrt werden, der Verkauf wurde sofort gestoppt. Betroffen sind die Sorten „Erdbeeren“ und „Beerenmischung“ des Produktes „Golden Fruit® Tiefkühl-Obst/-Mischungen“ des Herstellers „Frost-Import GmbH“.

Kunden, die die Beeren gekauft haben, werden gebeten, sie in ihrer Aldi-Filiale zurückgeben. Der Kaufpreis wird erstattet. Für Kundenfragen steht die Frost Import Gmbh, die den Vorfall sehr bedauert,  zur Verfügung. Kontakt unter: info@frost-import.de oder telefonisch von 08:00 bis 16:00 Uhr unter Tel.: 0345/5266412.

Die Firma Aldi betont, dass andere Sorten und Tiefkühl-Obst/-Mischungen anderer Hersteller nicht betroffen seien. Und bedauert die Unannehmlichkeiten.

Aldi Erdbeeren Tiefkühl-Erdbeeren TK-Beeren Rückruf

Rückruf für TK-Erdbeeren und TK-Beerenmischung ©Aldi-Nord

Mehr Informationen über Noroviren, Symptome und Verlauf der Krankheit lesen Sie im Artikel „Noroviren – das müssen Schwangere und Eltern wissen“