Mutter bringt Fünflinge in Münster zur Welt

Fünflinge erblickten gestern im Uniklinikum Münster das Licht der Welt, eine Premiere für das Klinikum. Nach Aussage der Ärzte gehe es der Mutter und ihren fünf Töchtern gut.

Am Universitätsklinikum Münster (UKM) kamen am 12. November 2013 Fünflinge zur Welt. Die fünf kleinen Mädchen wurden per Kaiserschnitt entbunden und brachten allesamt mehr als 1.000 Gramm auf die Waage.

Fünflinge in Münster geboren (© Symbolfoto: Thinkstock)

Fünflinge in Münster geboren (© Symbolfoto: Thinkstock)

„Den Kindern geht es den Umständen entsprechend gut und sie sind altersgerecht entwickelt. Auch die Mutter ist wohlauf“, erklärt Prof. Dr. Walter Klockenbusch, Leiter der Geburtshilfe des UKM. Er und weitere zahlreichen Ärzte, Pflegekräfte sowie Hebammen waren bei der Premiere im Kreißsaal im Einsatz.

Die fünf Mädchen kamen mit einem Geburtsgewicht von 1.040 bis 1.270 Gramm zur Welt und werden derzeit auf der Intensiv- und Neugeborenenstation betreut. Die Mediziner hatten die Schwangerschaft bis zur 30. Woche hinauszögern können. „Jeder Tag war für die Entwicklung der Kinder sehr wertvoll“, betont Prof. Klockenbusch. Länger habe man aus medizinischer Sicht jedoch nicht warten können.

Prof. Klockenbusch: „Wir sind gemeinsam mit den Eltern froh, dass die Kinder im Mutterleib so gut versorgt wurden. Mit einem Geburtsgewicht von mehr als 1000 Gramm haben alle Fünf sehr gute Voraussetzungen für die Zukunft.“

Werbung

Jetzt kommentieren.

Schreibe einen Kommentar