Mehr Geld: Kinderzuschlag wird zum 1.7.16 erhöht

Für Famillien mit geringen Einkommen gibt es mehr Geld. Zum 1.7. 2016 wird der Kinderzuschlag erhöht.

Ab dem 1.7. 2016 gibt es ein wenig mehr Geld im Geldbeutel von Familien, die kein hohes Einkommen haben. Der Kinderzuschlag wird erhöht. Der Kinderzuschlag ist eine Familienleistung, die gering verdienende Eltern entlasten und ihren Kinder zu Gute kommen soll.  Die ausgezahlte Summe wird nun von 140 Euro auf 160 Euro erhöht. Für eine Familie mit zwei Kindern sind das im Jahr 480 Euro.

Anspruch auf den Kinderzuschlag haben nur Familien, bei denen das Einkommen der Eltern zwar für die Lebenshaltungskosten reicht, aber nicht für die Bedürfnisse der Kinder. Gezahlt wird nur für Kinder unter 25 Jahren, die im gleichen Haushalt leben. Wie genau das Einkommen berechnet wird, ist hängt vom Einzelfall ab –  ein Elternpaar mit zwei Kindern darf zur Zeit höchstens 1.597  Euro Einkommen haben. Nach einer Statistik des Bundesfamilienministeriums aus dem Jahr 2014 erhielten rund 260.000 Kinder und ihre Eltern diese Leistung.

Kinderzuschlag - Änderungen ab 1. Juli 2016

Da der Kinderzuschlag eine Familienleistung ist, wird  er von den Familienkassen ausgezahlt, hier müssen auch die entsprechenden Anträge eingereicht werden.

Mehr Details zur Antragsstellung und Voraussetzungen sind im Serviceportal Familien-Wegweiser – des Bundesfamilienministerium zu lesen.

Einen Überblick über alle Leistungen, die von Familien beansprucht werden können in unserem Artikel:  Das bekommen Eltern 2016 – Kindergeld, Eltergeld – alle Leistungen von A -Z