Erste Hilfe bei Atemstillstand: zwei Jungen retten Baby

Zwei Jungs im Alter von neun und zehn Jahren haben am letzten Montag das Leben eines Babys gerettet, indem sie der Mutter erläuterten, wie sie eine Beatmung vornehmen solle.

Vor einer Woche haben im Bundesstaat Georgia die Jungen Rocky Hurt (9) und Ethan Wilson (10) das Leben eines Babys gerettet, berichtet der US-amerikanische Nachrichtensender 11alive.

Georgia

Rocky und Ethan retten Baby (Screencapture © 11alive)

Als Susanna Rohms feststellte, dass ihr 12 Wochen alter Sohn nicht mehr atmete, rannte sie aus dem Haus und rief um Hilfe. Die Jungs Rocky und Ethan spielten gerade in der Nähe Fußball, hörten die Hilfeschreie und eilten zur Mutter. Sie instruierten Rohms ruhig und klar, wie sie die Beatmung des Babys vornehmen solle: „Nimm zwei Finger, drücke sie 5 bis 10 Mal gegen die Brust, lege den Kopf des Babys zurück, schließe die Nase und atme in den Mund des Babys.“

Wie eine richtige Beatmung funktioniert, lernten Rocky und Ethan von Zeichnungen in ihrer Schulcafeteria.

Beatmung von Babys und Kleinkindern

Die Lunge von Babys und Kleinkindern ist noch sehr klein und kann nicht so viel Luft aufnehmen wie die eines Erwachsenen. Daher am besten behutsam beatmen, d.h. gleichmäßig und über eine Sekunde lang Luft abgeben. Zudem darf der Druck auf den Brustkorb nicht allzu heftig ausgeführt werden.

Eine sehr übersichtliche Anleitung zur Beatmung und Atemkontrolle bei Babys und Kleinkindern bietet die DRK an.

Wie Eltern in Notfällen reagieren sollten und wie eine Beatmung vorzunehmen ist, kann in speziellen Erste-Hilfe-Kurse für Kinder gelernt werden. Schulungen für richtige Ersthilfe bei Unfällen mit Baby und Kleinkind bieten beispielsweise die folgenden Organisationen in vielen Orten an: