Großmutter trägt eigenen Enkelsohn aus

Linda Sirois (49) hat für ihre Tochter Angel Hebert (25) den eigenen Enkelsohn ausgetragen. Am 13. August 2012 erblickte Enkelchen Madden Hebbert das Licht der Welt.

Die Amerikanerin Linda Sirois hat für ihre Tochter Angel Hebert den eigenen Enkelsohn ausgetragen. Enkelkind Madden Hebert wurde am 13. August 2012 per Kaiserschnitt in Madawaska, US-Bundesstaat Maine, zur Welt gebracht. Grund für die ungewöhnliche Geburt sind die Herzprobleme der Tochter Angel.

Großmutter Linda betrachtet die Schwangerschaft mit Enkelchen Madden selbst als Babysitting für gewisse Zeit, da es immer der Sohn ihrer Tochter war und ist. Sie erfüllte ihrer Tochter Angel und Ehemann Brian den größten Wunsch und war nicht die erste Großmutter, die das eigene Enkelkind ausgetragen hat.

Großmutter mit Baby

Großmutter mit Baby (James Woodson / Thinkstock – Symbolfoto)

Linda Sirois habe ihrer Tochter Angel bereits seit Jahren angeboten, dass sie als Leihmutter zur Verfügung stehen würde, sollten Ärzte ihr von einer Schwangerschaft abraten. Anfängliche Bedenken von Tochter Angel verflüchtigten sich schnell, als sie im Sommer 2011 auf das Angebot ihrer Mutter zurück kam und diese prompt verschiedene Kliniken anrief.

Werbung

Jedoch wiesen die meisten Klinken für künstliche Befruchtung aufgrund ihres Alters Linda Sirois ab. Glücklicherweise konnte die Familie mit der Zusage des „Reproductive Science Center in Lexington, Mass.“ rechnen, nachdem Sirois mehrere Tests bestanden hatte. Das befruchtete Ei wurde alsbald implantiert und nach Aussage der bereits vierfachen Mutter Sirois, sei diese Schwangerschaft mit Madden ihre leichteste und unkomplizierteste von allen gewesen. So habe sie weder Morgenübelkeit noch Komplikationen gehabt.

Großmutter Linda Sirois betrachtet die Schwangerschaft mit ihrem Enkelkind selbst als ein Babysitting auf Zeit: „It was their child all along. It was just a room for rent.“*

Sirois ist nicht die einzige Großmutter, die als Leihmutter das eigene Enkelkind ausgetragen hat. So hatte bereits einige Jahre zuvor die damals 61jährige Kristine Casy Enkelsohn Finnean gesund und munter ausgetragen.

Quelle: The Portland Press Herald, Edward D. Murphy: „Grandma, baby, doing fine after nine-month ‚rental'“, 27. August 2012

(dt.“Es war schon immer ihr Kind. Es war einfach nur eine Herberge auf Zeit“.)

,

Jetzt kommentieren.

Schreibe einen Kommentar