Mein „After-Baby-Body“: So sieht ein Babybauch nach der Geburt wirklich aus

Eine Bloggerin aus Neuseeland macht Frauen Mut: Julie Bhosale zeigt mit ihren After-Baby-Body-Fotos, dass ein Bauch nach der Geburt nicht gleich wieder straff und muskulös aussehen muss.

„Ich bin eine Mutter. Ich bin müde, gebrochen und wund. Ich habe Beulen und Klumpen, Dehnungsstreifen und labbrige Stellen.“ Mit diesen Worten beginnt Julie Bhosale auf ihrem Blog zu erzählen, wie sich ihr Körper nach ihren beiden Schwangerschaften verändert hat. „Ich bin eine Mutter. Ich habe zwei wunderbare Söhne kreiert, getragen und geboren.“

Die Neuseeländerin will mit ihrem Blogpost und vor allem mit ihren mutigen Fotos anderen Müttern Mut machen, ihren Körper nach einer Schwangerschaft so anzunehmen wie er ist. Im Januar wurde ihr zweiter Sohn geboren. In einer beeindruckenden und sehr ehrlichen Fotoserie hat Julie in ihrem Blog dokumentiert, wie lange ihr Bauch gebraucht hat, um sich nach der Schwangerschaft zu erholen.

So verändert sich der Bauch nach der Geburt (© Julie Bhosale / juliebhosale.co.nz)

So verändert sich der Bauch nach der Geburt (© Julie Bhosale / juliebhosale.co.nz)

 

Wie stark die Schwangerschaften ihren Körper verändert haben, ist deutlich erkennbar. 24 Stunden nach der Geburt haben sich die Rundungen bei Julie kaum zurück gebildet und sie hat immer noch einen starken Babybauch. Doch Tag für Tag und Woche für Woche geht die Wölbung langsam zurück und ihr Bauch wird flacher. Und trotzdem sind die Spuren ihrer Schwangerschaften nach zwei Wochen immer noch sichtbar.

Die Bilder der Medien, erklärt Julie, auf denen Mütter nach der Geburt wieder gertenschlank aussehen, geben Frauen das Gefühl, nur ihr Aussehen sei wichtig. „Kate Middleton du siehst wundervoll aus“, schreibt sie. Aber es sei nur ein kleiner Teil der Frauen, die wieder so aussehen würden wie vorher. Bei den meisten verändert sich der Körper viel stärker. „Aber so ist es wirklich und das ist normal“. Mit ihren offen geteilten Erfahrungen und ihren ehrlichen Fotos spricht Julie vielen Müttern aus dem Herzen – ihre Fotoserie hat sich inzwischen zu einem viralem Hit in den sozialen Netzwerken entwickelt.

In ihrem Blogpost „My real postpartum baby body“ gibt Julie ihren Leserinnen einen wichtigen Satz mit auf den Weg:

„Du bist schön. Du bist bezaubernd. Du bist eine Mutter.“

  • Tim Tommersen

    Schön das mal zu sehen. Baby größer, Bauch kleiner 😅

  • Olivia

    Respekt dass sie das zeigt aber ehrlich gesagt es muss gar nicht so schlimm sein! Ich habe ein Kind und man sieht es gar nicht nur merkt beim anfassen dass die Haut nicht so straff ist.
    Also Schwangere! Keine Angst es muss nicht so sein!