An alle unperfekten Mütter

Liebe Mütter, ihr seid genauso richtig wie ihr seid – wer ist schon perfekt? Lasst euch Kuchen schmecken, holt euch Hilfe wenn ihr sie braucht und hört auf ein schlechtes Gewissen wegen Schmutzwäschen zu haben! Eine vierfache Mutter findet Worte, die vielen Frauen Mut und Trost bringen.

Wieso haben Mütter eigentlich immer ein schlechtes Gewissen? Was bitte ist denn wirklich eine gute Mutter? Ein guter Mensch? Bloggerin Constance Hall ist Mutter von vier Kindern. Auf ihrer Facebook-Seite hat sie ein Loblied auf alle unperfekten Mütter geschrieben. Ihre mutmachenden, energischen Worte sprechen vielen Müttern aus der Seele – und wurden zum viralen Internet-Hit.

Eine liebevoller Trost: Gut genug, reicht völlig (c) Constance Hall/Facebook

Eine liebevoller Trost: Gut genug, reicht völlig (c) Constance Hall/Facebook

 

Sie schreibt:

An die Frau auf dem Spielplatz, die auf ihr Telefon guckt und ihre Kinder ignoriert,
ich verneige mich vor dir!

Dafür, dass du nicht dem Druck der öffentlichen Erwartung nachgibst, dass du 24 Stunden am Tag angeschaltet sein musst.

Dafür, dass es dich einen Scheiß interessiert, was die „Gruppe der Mama-Polizei“ denkt.

An die Frau mit den Stapeln Schmutzwäsche und dreckigem Geschirr, die einfach aus der Tür herausgeht um einen Kaffee mit ihren Freundinnen zu trinken,
ich verneige mich vor dir.

Eine gute Mutter oder Ehefrau oder ein guter Mensch zu sein heißt NICHT, dass man ewig lang sein Zuhause putzen muss.
Wenn du lange genug wartest, machen das irgendwann deine Freunde für dich – vertrau mir.

An die Frau in der Arztpraxis, die geduldig darauf wartet, nach Antidepressiva fragen zu können,
ich verneige mich vor dir.

Postnatale Depression ist ein gemeines kleines Miststück. Wenn du noch damit kämpfst, verwechsle nicht Depression und Aufgabe. Du hat etwas dagegen getan, du bist eine kämpferische Königin für mich. Viel zu oft werden Stärke und Schwäche durcheinandergebracht – Stärke ist es, um Hilfe zu bitten.

Du bist so stark.

So viele Frauen machen genau das Gleiche durch wie du, sie reden nur nicht darüber.

An die Frau, die noch nicht wieder alle ihre Babypfunde wieder abgenommen hat,
ich salutiere vor dir.

Ein brandneuer 24-Stunden-Job ohne Bezahlung, der die nächsten 20 Jahre dauern wird, ist NICHT der beste Zeitpunkt, aufzuhören Kuchen zu essen. Iss den Kuchen, iss den ganzen verdammten Kuchen und scheiß auf alle, die dagegen etwas haben. Dein Körper ist nach der Entbindung nicht auf einmal zur öffentlichen Bewertung freigegeben.

Alles Liebe,

eine solidarische Mutter, deren Tage aus Mega-Fails und klitzekleinen Erfolgen bestehen, aber deren Herz es dennoch schafft, immer wieder für die kleine Armee der Liebe zu explodieren.

Con

 

Der genaue Wortlaut ist hier auf ihrer Facebookseite nachzulesen.

To the woman at the park, looking at her phone, ignoring her children,I salute you. For not giving into the public…

Posted by Constance Hall on Saturday, January 16, 2016

 

 

Constance, die wunderbare unperfekte Mutter ruft nun andere Mütter auf, zu ihrer Unperfektion zu stehen. Wir sind gespannt darauf, was sie demnächst schreibt!

  • Gabriele

    Bravo…

    • Kunigunde

      Großartig, wenn junge Mütter auch noch an ihr eigenes Leben denken und nicht zur Übermutter mutieren! Allerdings hält sich mein Applaus in Grenzen, wenn sich Frauen damit brüsten, daß sie ihre Kinder für ihr Handy ignorieren. Solche Aussagen finde ich persönlich dann doch fraglich. Also von mir nur ein eingeschränktes Bravo!