Die beliebtesten Babynamen 2015

Auch in diesem Jahr sind traditionelle kurze Namen bei Deutschlands Eltern besonders beliebt. Hier die aktuelle Liste der Top-Namen und die neuesten Trends …

Die Top-Namen 2015 sind alte Bekannte. Seit fünf Jahren ist der Name „Ben“ bei den Jungen Spitzenreiter. Bei den Mädchen hat der Name „Mia“ wieder den ersten Platz. Mia war seit 2009 fünf Jahre lang Spitzenreiter. Nur 2014 war der Name „Emma“ die Nummer Eins der Mädchennamen. Wie in den letzten Jahren sind es vor allem traditionelle Namen, die von Eltern besonders häufig vergeben wurden.

Knud Bielefeld, Namensforscher aus Ahrensburg und sein Team werteten 183.396 Geburtsmeldungen aus 512 Standesämtern, Geburtskliniken und Geburtshäusern aus. Das umfasst ca. 26 Prozent aller Babys, die in Deutschland im Jahr 2015 geboren zur Welt kamen.

Die beliebtesten Vornamen  2015: Ben und Mia© Thinkstock

Die beliebtesten Vornamen 2015: Ben und Mia© Thinkstock

Der leidenschaftliche Namensforscher veröffentlicht jährlich Ende Dezember auf seiner Website www.beliebte-vornamen.de die Ergebnisse seiner Auswertungen, die immer mit Spannung erwartet werden. Offiziell gibt es in Deutschland keine amtliche Vornamensstatistik. Die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) veröffentlicht zwar seit 1977 eine Liste mit den Top-Namen, die auf den Veröffentlichungen der Standesämter basiert, dabei wird aber nicht nach Erst- oder Zweitnamen unterschieden. Bielefeld nimmt für seien Auswertung nur die ersten Vornamen und fasst gleichlautende Namen wie Hannah und Hanna zusammen.

Klassische tradionelle Namen sind nicht nur in Deutschland, sondern auch weltweit im Trend. Der zur Zeit beliebteste Mädchenname weltweit ist Sophia/Sofia, der auch in Deutschland auf Platz 4 liegt. Ob im nächsten Jahr andere Namen die Listen anführen? Namensforscher Bielefeld ist sicher, dass Filme wie etwa die neueste Episode von  „Star Wars“ Einfluss nehmen werden. „Ich bin gespannt, wie der Name Finn sich macht“, so der Namensforscher in einem Interview des Focus. Der Name des neuen Helden Finn sei jetzt schon beliebt. „Ich bin sehr gespannt, ob das eher abschreckt oder mehr für den Namen wirbt“, sagt Bielefeld. Auch Luke sei eher ein Aufsteiger. Ob der Name des Filmschurken Kylo auch Eltern überzeugt? Knud Bielefeld kann sich das vorstellen. „Der passt vom Klang her ins Modenamen-Schema, und „y“ ist bei jungen Eltern im Trend.“

Die Top 10 der beliebtesten Vornamen 2015

MädchenJungen
  1. Mia
  2. Emma
  3. Hannah/Hanna
  4. Sofia /Sophia
  5. Anna
  6. Emilia
  7. Lina
  8. Marie
  9. Lena
  10. Mila
  1. Ben
  2. Jonas
  3. Leon
  4. Elias
  5. Finn/Fynn
  6. Noah
  7. Paul
  8. Luis/Louis
  9. Lukas/Lucas
  10. Luca/Luka

Quelle: Knud Bielefeld, beliebte-vornamen.de

Die vollständige Rangliste: Die Top500 beliebtesten Vornamen des Jahres 2015