Bundestag beschließt Entlastungspaket: mehr Kindergeld für Familien

Der Bundestag hat ein Paket zur Entlastung von Familien beschlossen. Kindergeld und Kinderfreibetrag werden erhöht. Auch Alleinerziehende sollen mehr Geld bekommen. Doch die Kritik am Familienpaket ist groß.

Nach monatelanger Debatte hat der Bundestag am 18. Juni ein “milliardenschweres Entlastungspaket” für Familien verabschiedet. Angehoben werden das Kindergeld, der Kinderzuschlag, der Grundfreibetrag und der Kinderfreibetrag.  Auch Alleinerziehende sollen stärker entlastet werden.

Familienministerin Manuela Schwesig (SPD) ist stolz auf die Entlastungen, vor allem für Alleinerziehende. “Ich bin sehr froh, dass wir den Entlastungsbetrag für Alleinerziehende nach 11 Jahren endlich erhöhen”, schreibt sie auf Twitter.

Was ganz genau enthält das Familienpaket? Der Grundfreibetrag wird 2015 von 8354 auf 8472 Euro erhöht. Im nächsten Jahr wird der Betrag dann auf 8652 Euro angehoben.

Der Kinderfreibetrag wird 2015 um 144 Euro hochgesetzt. Das bedeutet, das er 2015 bei 4512 Euro liegt, 2016 dann bei 4608 Euro im Jahr.

Auch das Kindergeld wird erhöht. Und zwar um 4 Euro pro Kind im Monat. Rückwirkend erhalten Eltern ab Januar mit ein oder zwei Kindern 188 Euro im Monat, für das dritte Kind bekommen sie 194 Euro und für das vierte und weitere Kinder 219 Euro. Ab 2016 kommt eine zweite Erhöhung von zwei Euro pro Kind.

Der Kinderzuschlag soll vor allem Geringverdiener entlasten und vermeiden, dass Menschen mit geringem Einkommen Hartz-IV-Leistungen beantragen müssen. Der Kinderzuschlag wird um 20 Euro auf insgesamt 170 Euro erhöht.

Alleinerziehende sollen von steuerlichen Erleichterungen profitieren. Ihr Entlastungsbetrag wird rückwirkend ab Januar 2015 um 600 auf 1908 Euro erhöht. Eine Neuerung ist, dass sich der Gesamtbetrag nun nach der Zahl der im Haushalt lebenden Kinder richtet. Für das zweite und jedes weitere Kind erhalten Alleinerziehende nun jeweils 240 Euro Freibetrag zusätzlich.

Bundestag beschließt Entlastung für Familien

Bundestag verabschiedet Familienpaket © Thinkstock.com

Die Opposition kritisiert die Beschlüsse. Die Linke erklärt, dass die Erhöhung des Kindergeldes zu gering ausfalle. Für die Abgeordnete  Lisa Paus von den Grünen tut die Regierung “weniger als das Notwendigste” zur Förderung von Familien. Es werde lediglich der Pflicht nachgekommen, die Besteuerung des Existenzminimums zu vermeiden und das sei  verfassungsrechtlich vorgeschrieben. “Schäbig” nennt sie es, dass das Jahr 2014 für Erhöhung nicht berücksichtigt wird. Paus sieht im Beschluss ein “Klassensystem” in Deutschland in Bezug auf Kinder.

  • Müller

    Hmm ist ja alles schön und gut, aber mal ganz ehrlich 4€ mehr Kindergeld, das ist irgendwie lachhaft. Was soll man für die 4€ dem Kind kaufen können? Milliarden werden ins Ausland gesteckt und bei unseren Kindern wird gespart

    • TG

      4€ sind 4€. Und auf alle Kinder in D macht das ganz schön was aus.

    • melanie

      hallo da gebe ich dir voll recht

    • michaela

      (Kommentar von der Redaktion gelöscht, wir bitten um eine sachliche Diskussion)

      • Canan Özden

        Hallo,
        Also das unser Land nicht gerade das kinderfreundlichste Land ist da stimme ich zu aber..
        Das du dich aufregst über Asylanten die ihre Familien, Kinder, Haus und ihr komplettes Hab und Gut verloren haben!, ist absolut unmenschlich!!!
        Deren Kleidung und Handys ist vllt alles was Ihnen geblieben ist.

      • Hannah R.

        Überleg mal bitte wie viel geld das ist….. Es gibt nicht nur deine Kinder in deutschland andere menschen haben viel viel weniger!

      • nancy

        4€ ist für ein Kind wenig. Für alle kinder in Deutschland sehr viel Geld. Und anstatt Rumzumeckern. Such dir Arbeit. .. ich bin allein mit 2 kindern ( 3 und 10J.) u geh zumindest teilzeit arbeiten
        hab auch als 400€ angefangen u mich *hoch* gearbeitet. Das Argument. Als mutter bekommt man nix. Kannst stecken lassen. Wer will, der bekommt auch wss

        • Chantal Dos Santos Aveiro

          Auf den Punkt getroffen…
          Auch ich bin alleinerziehend mit meinem 8 Monate alten baby, habe keine Familie hier in der Nähe die im Krankheitsfall oder Kita Streik meinen Sohn nehmen könnten.
          Und trotzdem habe ich von mir überzeugt und einen Teilzeit Job…

          Und wenn ihr Arbeiten geht habt ihr auch mehr wie 4Euro Kindergeld mehr im Monat, denn wie ihr gelesen habt wurden auch die Freibeträge erhöht…

          Denn wenn man Kindergeld und Harz 4 zu h ich schraubt gehen nich weniger arbeiten und das ist ja nicht der Sinn der Sache. ..

      • Sweet

        Wer wirklich Arbeiten möchte findet auch Arbeit ich habe zwei Kinder eins ist 1 1/2 und eins 6 Jahre Alt und ich hatte keine Probleme schnell wieder Arbeit zu finden man muss nur eben etwas dafür tun und auch wollen!!! Und 4 Euro sind 4 Euro sei froh das es überhaupt Kindergeld gibt…..

        • Bea Englert

          Seh ich auch so und wenn man die 4 Euro im Monat über ein Jahr weg spart ist es genug für ein tolles Weihnachtsgeschenk zB. Mal ehrlich. Es geht uns doch sehr gut was Fördergelder betrifft in Deutschland.

      • Nisey

        Sorry aber die Einstellungen geht garnicht. Wer arbeiten will findet arbeitet. Ich bin Alleinerziehend und gehe arbeiten. Mein Kind ist 1 1/2 Jahre.
        Man muss es nur wirklich wollen. Sei doch froh, dass du überhaupt Geld bekommst. Deutschland ist einer der Kinderfreundlichsten Länder der Welt.
        Geh mal in die Staaten selbst da bekommst du nichts. Kein Kindergeld, keine bezahlte Elternzeit, keine Zuschüsse. Genauso wenig in Italien z.B.

        Wenn das Geld nicht reicht, dann geh auf 450 Euro oder Teilzeit arbeiten. Wer es wirklich will, der schafft das auch

        • Sylvia Schieß

          wie ich solche antworten hasse
          ich habe 4 kinder im alter von 8 monaten bis 5 jahren und ich habe mich überall beworben hier wo ich wohne und habe nur absagen bekommen weil ich 4 kinder habe und sie ja immer mal krank werden können und ich dann daheim bleiben müsste!!!!!!!!

        • Eve

          Da gebe ich dir Recht. Aber man schafft sich ja kein Kind an um es dann nach der Geburt direkt abzugeben. Dann sollte man es lieber lassen. Na klar, man sollte auch nur Kinder bekommen wenn man sich die auch leisten kann aber es gibt Personen wie z.B. ich…die sind von heute auf morgen alleinerziehend geworden, dadurch Job verloren und Hartz4 Empfänger weil der Scheisskerl und Erzeuger nicht bezahlt. Diesen Müttern sollte geholfen werden. Ich bin nicht faul und ich arbeite lieber als vom Amt zu leben aber nicht auf Kosten von meinen Kindern. Je nach Entwicklung reicht es wenn man sein Kind mit zwei oder drei Jahren in eine Kita bringt. Vorher nur zur Oma oder einem anderen vertrauten Familienmitglied oder man bleibt selbst Zuhause. Das ist meine Meinung. Leider hab ich garnichts davon aber ich bin stolz mein Kind selbst zu erziehen auch wenn ich dafür finanziell erst mal zurück stecken muss.

        • Annabell Eichert

          Genauso sehe ich das auch! Ich bin 4fach Mami und Allein
          erziehend,gehe arbeiten und heul hier nicht rum,im Gegenteil! Jeder von euch sollte min. 2std täglich für sein Geld etwas leisten,was ein Geistesrotz hier!

    • Ninja

      Es sind 4 euro pro kind Mehr Denkt mal nach! Wie viele kinder hier leben. Und ihr setzt ja wohl nicht eure.kinder in die welt um geld zu bekommen.ihr solltet mal eher alles froh sein das es überhaupt was gibt

    • Eve

      Da hast du Recht

  • Maike Wichmann

    4€ sind Besser als garnichts,ich habe drei Kinder und bin auch Alleinerziehend. Wenn man spart im Monat kann man die klein doch schon glücklich machen.P.s man sollte auch jetzt schon über die Kinderfeindlichkeit sprechen,bevor die sich ausbreitet in denn Restaurants usw

  • Heesepuppe

    man bedenke Kindergeld ist ein Geschenk vom Staat!!! Und bei Geschenken sollte man dankbar sein, egal wie gross der Wert oder die Höhe ist.

  • Schlaubi

    …man bedenke, es gibt keine Geschenke vom Staat, denn die Steuergelder sind unsere Gelder, über die jemand anderes verfügt.

  • alexa

    ab wann bekommt man 4 euro mehr

  • Anja sch

    Beim Hartz iv Bezug wird es eh wieder abgezogen, also doch nicht für alle Familien mehr Geld…

    • Nicole

      Damit hast du voll recht, wenn man wenigstens was hätte davon . jeder cent wird gleich angerechnet die Erhöhung ist füd den Arsch für leutee die Hartz 4 bekommen. Ab wann soll das eigentlich kommen? Dann ziehen die beim Amt auch rückwirkend ab.

      • Sylvia Schieß

        das kindergeld wird net abgezogen vom Harz 4 weil das dürfen die garnet

        • Nicki Schulz

          das wird abgezogen ,den es gilt als einkommen

        • Nicole

          Doch es wird angerechnet und somit abgezogen weil es als Einkommen berechnet wird. Unterhaltsvorschuss gibt rscsuch nicht plus sondern minus.

  • Carmen Reitz

    Also vier euro ist nicht viel für die einzelne person , aber auf alle kinder in deutschland gerechnet sind es Milliarden. Ich bin sehr dankbar für die vier euro. Natürlich könnte es mehr sein , aber wir können froh sein überhaupt was zu bekommen. Schaut mal in andere länder.

  • emrich

    Oh ihr armen Menschen vom amt. Wird es euch angerechnet? Ich geh arbeiten und das wie es sich gehört . Schule, lehre, weitere Qualifikationen, feste Arbeitsstelle, 2 Kinder da gesichertes Einkommen. Und ich werde die 4€ Monat für Monat auf das jeweilige Konto meiner Kinder zusätzlich überweisen . Das macht in 24 monaten 96€ für jeden oder 192€ zusammen. Wandelt es man dies nicht in kippen um, kann man den kindern eine schöne Überraschung in irgendeiner Weise machen. Nicht immer nur nöhlen und Hände aufhalten!!! Seit zufrieden und wer es nicht ist der ändert etwas selbst! !!

  • Franzi

    Hallo ihr lieben, ich bin Mutter von drei Kinder im Alter von 3,7,9 Jahren. Klar ist es nicht einfach! Aber einen 450 Euro Job findet man mindestens! Und mit der Zeit auch etwas anderes man muss nur bereit seien auch andere Arbeit zu verrichten als man gelernt hat oder einem passt

  • Veronika Agboku

    Ich finde die Erhöhungen gut.

  • Noel

    Diese pauschalen Antworten sind schon eigenartig. Kein Kinderfreundliches Land?
    Also, ich weiß nicht was freundlicher ist. Es gibt eine hochqualifizierte Betreuung, Kindergeld und Ubterhaltsvorschuss. Dazu jede Menge Möglichkeiten. Wer unzufrieden damit ist, dass es beim Bezug von Hartz 4 abgezogen wird, der muss sich tatsächlich bewerben, bewerben und nochmals bewerben. Ich habe eher das Gefühl, dass die Kinder in diesen Fällen als Ausreden benutzt werden. Natürlich ist es ein enormer Aufwand alles so zu organisieren, dass man dem Kopf auch frei für das Berufsleben hat, aber um so früher man den Schritt wagt, umso schneller findet man seine eigene Selbstsicherheit.

    Ich weiß selbst wovon ich rede. Bin ein alleinerziehender Vater und klar ist es nicht einfach, aber ich kann mittlerweile Vollzeit arbeiten und es spielt sich alles ein.

  • Thommi Gluch

    Die 4 Euro mehr werden locker von den neuen Krankenkassenreformen und der daraus resultierenden Erhöhung gemindert, wie so oft handelt es sich wieder mal nur um eine weitere Täuschung .