Baby-Prinz aus Schweden: so heißt Madeleines Sohn

Im hohen Norden hat das Königshaus zuckersüßen Nachwuchs. Kurz nach der Hochzeit ihres Bruders wurde Prinzessin Madeleine zum zweiten Mal Mutter. Der Name des kleinen Prinzen wurde auch schon mitgeteilt.

Am Montag, nur zwei Tage nach der rauschenden Hochzeit von Prinz Carl Philipp und seiner Sofia, durfte das schwedische Königshaus eine frohe Botschaft verkünden. Prinzessin Madeleine und ihr Mann Christopher O’Neill wurden zum zweiten Mal Eltern. Die einjährige Leonore ist nun schon „große“ Schwester eines kleinen Bruders. Mit 3080 Gramm und 49 Zentimetern ist der jüngste royale Nachwuchs eher zierlich. Der Babybauch seiner Mutter sieht man auf den offiziellen Hochzeitsbildern deutlich. Dass der Nachwuchs aber so bald kommt, das überraschte.

Das Brautpaar mit den Schwestern © Kungahuset.se

Das Brautpaar mit den Schwestern © Kungahuset.se

Schon am ersten Tag nach der Geburt veröffentlichte das Königshaus ein erstes Bild des da noch namenlosen kleinen Prinzen. Tiefentspannt schlummert er in einem grauen Strampler.

Mutter und Sohn sind wohlauf und haben die Geburtsklinik auch schon verlassen.

Baby Prinz Schweden

Das erste offizielle Bild des kleinen Prinzen ©kungahuset.se

Der Name des Kleinen, der in der schwedischen Thronfolge auf Platz sechs steht, wurde nun auch offiziell mitgeteilt: Prinz Nicolas Paul Gustaf, Herzog von Ångermanland. Nach alter Tradition hatte sein Großvater, König Carl XVI. Gustaf erst die schwedische Regierung über Namen und Titel seines jüngsten Enkels informiert, bevor die Öffentlichkeit ihn erfuhr.

Prinzessin Madeleine und ihr Mann Christopher O’Neill werden in den nächsten Monaten von Schweden nach England ziehen. Ob Prinz Nicolas dann wohl die fast gleichaltrige Prinzessin Charlotte kennen lernen darf? So eine royale Krabbelgruppe wäre sicher niedlich.