Baby Mia Yasmin aus den USA mit 6,3kg geboren

In den USA wurde ein 6,3 Kilogramm schweres Baby geboren. Mia Yasmin ist das fünfte Kind der Familie.

Damit hatten die Eltern wohl nicht gerechnet: Die kleine Mia Yasmin kam mit einem stolzen Gewicht von 6,3 Kilogramm auf die Welt. Eigentlich erwarteten die Eltern Alisha Hernandez und Francisco Garcia aus dem US-Bundesstaat Colorado ein rund drei Kilogramm schweres Baby. Doch als die Ärzte das Kind per Kaiserschnitt auf die Welt holten, wog die Kleine mehr als doppelt so viel.

Mia Yasmin

Die Überraschung war umso größer, da die ersten vier Kinder der Familie Britney, Ximena, Yulissa und Yuliana mit einem eher durchschnittlichen Gewicht auf die Welt kamen, berichtet die Daily Mail. Gegenüber dem Fernsehsender 9News berichtet der Vater des kräftigen Mädchens von seinem ersten Eindruck: „Es waren alle geschockt, so ein Baby zu sehen!“  Kurz nach der Geburt musste Mia Yasmin in ein anderes Krankenhaus verlegt werden. Sie benötigte eine spezielle Betreuung, weil sie Probleme mit der Atmung hatte. Die Chancen stehen allerdings gut, dass Mia Yasmin Weihnachten bei ihrer Familie verbringen darf.

Mia Yasmin und ihr Vater

Auch in Texas überraschte der Junge JaMichael Brown seine Eltern mit seinem Geburtsgewicht von 7,3 Kilogramm. Anfang des Jahres kam in Brandenburg John mit fast sechs Kilogramm zu Welt – seine natürliche Geburt galt in Deutschland als medizinische Sensation. Im Schnitt wiegen neugeborene Babys etwa 3,5 Kilogramm und sind  50 Zentimeter groß. Säuglinge, die bei ihrer Geburt mehr als 4000 Gramm wiegen, werden als schwere Kindern, bezeichnet. Beinahe jedes zehnte Neugeborene wiegt mehr als vier Kilo – extrem schwere Kinder wie Mia Yasmin aber sind selten.  Als der häufigste Grund für so kräftige Babys gilt mütterliches Übergewicht oder eine Diabetes-Erkrankung.