Brei selbst kochen? Nie!

Viele Mütter fallen wahrscheinlich vom Stuhl, wenn sie das lesen: Ich habe 4 Kinder und noch nie Brei selbst gekocht. Weder Gemüsebrei noch Fleischbrei noch sonstigen Brei. Bin ich eine Rabenmutter?

Warum sollte ich da für eine Kartoffel, ein bisschen Fleisch und Broccoli 15 Minuten Strom verbrauchen, den Mixer anschmeißen und einen Haufen Abwasch produzieren? Weil es so romantisch ist? Romantik, das ist für Andere – ich habe einen vollen Tagesablauf und brauche praktische Lösungen beim Essen.
 
Selber kochen wäre wahrscheinlich billiger, wenn man große Mengen zubereitet und portioniert einfriert. Aber alleine bei dem Gedanken daran sträuben sich mir schon die Nackenhaare. Ein Gefrierschrank voller kleiner Döschen mit 10 Sorten selbstgekochtem Brei in 20 Portionen, der dann noch in die Mikrowelle oder auf den Herd muss – das kann doch auch nicht umweltfreundlich sein, oder? Außerdem finde ich es schön, für meine Kinder die verschiedenen leckeren Menüs im Handel zu kaufen, solange sie nicht am Familientisch mitessen können.
 
Meinen Babys haben die Sachen gut geschmeckt, und alle Kinder haben mittlerweile ein völlig normales Essverhalten mit unterschiedlichen Vorlieben. Dass die fertigen Gläschen und Breie den Geschmackssinn verderben, kann ich also nicht glauben.
 
Von anderen Müttern bin ich wegen dieser Einstellung oft schief angeguckt worden, weil die mit Begeisterung am Herd stehen und für ihre Zwerge liebevoll Breie zubereiten. Das können sie ja von mir aus gerne machen – es ist aber einfach nicht mein Ding.
 
 
Dieser Text stammt aus der Rubrik „Rabeneltern“. Mama und Papa können dort anonym bekennen, was sie alles nicht so machen wie im Lehrbuch…. 
 
Wir freuen uns auch über Ihre Elternerlebnisse. Wer uns unter Rabeneltern- Einsendungen ein Erlebnis oder ein Bekenntnis schickt, kann ein altersgemäßes Kinderbuchpaket gewinnen!
 
© Ademoeller – Fotolia.com
*Namen von der Redaktion geändert

, ,

  • Dana

    Wenn man die Breie selber kocht heisst es doch nicht gleich dass man mit Begeisterung am Herd steht. Es ist doch klar, und dafuer braucht man keine klin Tests, dass selbstgemachter Biobrei mehr Vitamine enthaelt und somit auch gesuender ist. Wenn man doch sich auf Produktetests verlassen moechte, da wird ja auch gesagt als Fazit selbstgemacht ist am besten. Ich bin mit 2 Unternehmen selbststaendig und habe trotzdem 15min Zeit den Kleinen das Beste anzubieten