Kaiserschnitt-Fragebogen Userin 033

1) Ich habe 2 Kinder zur Welt gebracht, davon durch Kaiserschnitt 2. Das 3. Kind ist unterwegs, es wird auch wider ein Kaiserschnitt. 2) Beruf: Landwirtin. 3) Wenn ich das Wort “Kaiserschnitt” höre, fallen mir spontan folgende Begriffe ein: Schmerzen, hässliche Narbe 4) Die Geburt meines Kindes Hatte es mir schöner vorgestellt. 5) Die Indikation(en) = Gründe für […]

1) Ich habe 2 Kinder zur Welt gebracht, davon durch Kaiserschnitt 2. Das 3. Kind ist unterwegs, es wird auch wider ein Kaiserschnitt.

2) Beruf: Landwirtin.

3) Wenn ich das Wort “Kaiserschnitt” höre, fallen mir spontan folgende Begriffe ein: Schmerzen, hässliche Narbe

4) Die Geburt meines Kindes

Hatte es mir schöner vorgestellt.

5) Die Indikation(en) = Gründe für meine Sectio(nes): Die erste Geburt ging nicht voran, habe einen Tag in den Wehen gelegen. Bei der 2.Geburt, weil ich eine große Krampfader an der Vulva hatte und jetzt bei der 3. Geburt wollen Sie kein Risiko eingehen.

6) Hatte  ich Angst vor dem Geburtsschmerz / einer Dammverletzung?  Ja schon wollte aber normal entbinden.

7) Hätte ich gerne vaginal entbunden? Ja.

8) War der Kaiserschnitt für mich die ideale Form der Geburt?
Nein.
 
9) Habe ich den Kaiserschnitt als Trauma empfunden?
Ja, ich leider sehr unter dieser Narbe.
  
10) Vermittelt mir mein Umfeld das Gefühl versagt zu haben?
Nein.
 
11) Meine Meinung zum Thema Kaiserschnitt:
 
12) Meine Kaiserschnitt-Narbe(n) ist 11 cm lang.
 
13) Spüre ich meine Kaiserschnitt-Narbe(n)?
Ab und zu schon, manchmal juckt es und ist entzündet.
 
14) Finde ich meine Kaiserschnitt-Narbe(n) hässlich?
Ja, sehr.
 
15) Habe ich sie gepflegt / behandeln lassen?
Nein.
 
Wir stellen genau die gleichen Fragen wie im Buch “Der Kaiserschnitt hat kein Gesicht” – in Kooperation mit edition riedenburg, dem Verlag des Kaiserschnittbuchs.
 
Kaiserschnittbuch