Kaiserschnitt Fragebogen Userin 016

1) Ich habe 1 Kind zur Welt gebracht, davon durch Kaiserschnitt 1. 2) Beruf: Kinderpflegerin 3) Wenn ich das Wort “Kaiserschnitt” höre, fallen mir spontan folgende Begriffe ein: Angst, Panik, Versagen meinerseits, mein Kind 4) Die Geburt meines/r Kindes/r Florian Jannik 5) Die Indikation(en) = Gründe für meine Sectio(nes): Gestose und HELLP-Syndrom bei mir, steigende Blutdruckwerte bei mir, […]

1) Ich habe 1 Kind zur Welt gebracht, davon durch Kaiserschnitt 1.

2) Beruf: Kinderpflegerin

3) Wenn ich das Wort “Kaiserschnitt” höre, fallen mir spontan folgende Begriffe ein: Angst, Panik, Versagen meinerseits, mein Kind

4) Die Geburt meines/r Kindes/r Florian Jannik

5) Die Indikation(en) = Gründe für meine Sectio(nes): Gestose und HELLP-Syndrom bei mir, steigende Blutdruckwerte bei mir, mein Zusammenbruch, Florian´s schlechte Herztöne die dann am Ende weg waren – darum wurde es auch ein Notkaiserschnitt.

6) Hatte  ich Angst vor dem Geburtsschmerz / einer Dammverletzung?
Eigentlich nicht, ich hätte gerne eine normale Geburt gehabt, ich habe eigentlich meinem Körper vertraut, daß das schon geht
 
7) Hätte ich gerne vaginal entbunden?
Ja, siehe Frage vorher.
 
8) War der Kaiserschnitt für mich die ideale Form der Geburt?
Nein, ich denke eine vaginale Geburt wäre besser gewesen, alles hat Vor- und Nachteile
 
9) Habe ich den Kaiserschnitt als Trauma empfunden?
Ja, da ich vorher im KHS 3 Tage lang ignoriert wurde, bis dann eben der KS notwendig war, ich habe mich total verlassen gefühlt, denn wenn früher reagiert worden wäre, dann hätte es nicht so schlimm geendet. Ich war 5 Tage von meinem Kind getrennt, Angst um mein Kind, das Gefühl nach der Geburt, das Anlegen etc…. alles wurde mir genommen, ich mußte auch 2 Wochen später noch eine Ausschabung machen lassen, da Plazentareste zurückgelassen wurden, meine Narbe blutete und nässte ewig lange nach, die  Aussage, daß mein Baby und ich nicht bís zum Morgen überlebt hätten…..
 
10) Vermittelt mir mein Umfeld das Gefühl versagt zu haben?
Irgendwie schon.
 
11) Meine Meinung zum Thema Kaiserschnitt:
Wenn es nicht medizinisch notwenig ist, dann würde ich ihn nicht machen lassen. So ist es gut, daß es ihn gibt, denn sonst wären mein Baby und ich jetzt nicht mehr am Leben.
 
12) Meine Kaiserschnitt-Narbe(n) ist/ sind ca. 19 cm lang
 
13) Spüre ich meine Kaiserschnitt-Narbe(n)?
Ja, besonders wenn das Wetter umschwingt, dann juckt es und spannt.
 
14) Finde ich meine Kaiserschnitt-Narbe(n) hässlich?
Ja, weil sie ein bißchen krumm ist und unterschiedlich breit. 
 
15) Habe ich sie gepflegt / behandeln lassen?
Ich habe die Ikonen Salbe drauf geschmiert, brachte aber nichts.
 
Wir stellen genau die gleichen Fragen wie im Buch “Der Kaiserschnitt hat kein Gesicht” – in Kooperation mit edition riedenburg, dem Verlag des Kaiserschnittbuchs.
 
Kaiserschnittbuch