Kleinkind 24 Monate alt

Voller Energie und Bewegungsdrang Typisch für die Phase zwischen zwei und drei Jahren sind eine phänomenale Energie und ein sich ständig verändernder Fokus. Nur selten fesselt eine Aktivität Ihr Kind länger als einen kurzen Augenblick, selbst wenn es sich auf eine Lieblingsaufgabe bereits etwas länger konzentrieren kann. Das hält Ihr Kind aktiv und baut Muskeln […]

Kind im Alter von 24 MonatenVoller Energie und Bewegungsdrang

Typisch für die Phase zwischen zwei und drei Jahren sind eine phänomenale Energie und ein sich ständig verändernder Fokus. Nur selten fesselt eine Aktivität Ihr Kind länger als einen kurzen Augenblick, selbst wenn es sich auf eine Lieblingsaufgabe bereits etwas länger konzentrieren kann. Das hält Ihr Kind aktiv und baut Muskeln auf, verbessert das Gleichgewicht und die Koordination und sorgt für ein kontrollierteres Bewegungsmuster.

Fortschritte in der Feinmotorik

Wenn die Körperbeherrschung besser wird, kann der Rahmen für Erkundungen langsam erweitert werden. Ihr Kind lernt nach und nach, zu laufen, zu klettern, auf einem Dreirad zu fahren, und es kann sein Gleichgewicht halten, wenn es einen Ball schießt, rollt oder wirft. Die Feinmotorik macht neue Fortschritte, und Ihr Kind hat mehr Kontrolle über Buntstifte und Pinsel. Es kann Griffe und Marmeladendeckel greifen und drehen und Bauklötze immer besser stapeln und mit ihnen bauen.

Vorschau: So wird es in einem Jahr sein

Wenn Sie in einem Jahr auf das Jahr zwischen dem zweiten und dritten Geburtstag zurückblicken, werden Sie überrascht sein zu entdecken, dass Ihr Kind sich zu einer richtigen kleinen Persönlichkeit entwickelt hat – seiner eigenen Persönlichkeit – mit einer klaren Vorstellung dessen, wer er oder sie ist. Die Persönlichkeit Ihres Kindes kommt deutlich durch Worte, Einfälle, Intelligenz, Fähigkeiten und Gefühle zum Ausdruck. Welchen Unterschied ein Jahr ausmacht!

Der Ablösungsprozess beginnt

Zweijährige stecken voller Energie. Sie haben viele Projekte, und es gibt viel zu entdecken und zu erforschen. Sie stecken voller Lebensfreude und Charme und sind wirklich dabei, ihre Selbständigkeit zu entwickeln. Ihnen ist bestimmt schon aufgefallen, dass Ihr Kind sich langsam aber sicher immer mehr von Ihnen löst, und das ist ein Prozess, der nicht aufhören wird, bis Ihr Kind erwachsen ist.

Jetzt übernimmt Ihr Kind mehr Verantwortung für sich selbst, und für ein Kind ist es äußerst befriedigend, Selbstkontrolle und Selbstrespekt zu erfahren. Hier sind Sie die wichtigsten Berater für Ihr Kind. Sie sollten das wachsende Selbstbewusstsein und die zunehmende Willensstärke auf gar keinen Fall ausschließlich als ein Anzeichen für Ungezogenheit betrachten. Sie können Ihr Kind darauf vorbereiten und ihm dabei helfen, Schritt für Schritt vorzugehen.

Es ist vielleicht gar nicht so merkwürdig, dass „Nein“ eines der ersten Wörter ist, die Ihr Kind lernt. Es ist ja schließlich ein Wort, das viele Eltern oft benutzen. Für so einen kleinen Knirps gibt es viele spannende Dinge zu entdecken und zu erleben, und die Reaktionen von Ihnen geben ihm wichtige Informationen darüber, ob etwas akzeptiert wird oder nicht. Es ist eine Kunst, das zu schaffen, ohne den ganzen Tag immer nur „Nein“ zu sagen.

Wenn Sie merken, dass Ihr Kind sich bewusst ist, dass es die Verantwortung für seine eigene Wahl trägt und seine Wahl akzeptiert wird, strahlen seine Augen bestimmt genauso wie Ihre.