Kleinkind 19 Monate alt

Der passive Wortschatz explodiert Ihr Kind verwendet jetzt einfache Wörter und Sätze, Substantive, Verben und Gesten, getrennt voneinander oder miteinander kombiniert, um seine Meinung zu äußern. Es versteht und befolgt einfache Anweisungen. Typisch für diese Phase ist ein phänomenales Wachstum des Wortschatzes und der Sprachentwicklung, da Ihr Kind jetzt damit anfängt, in kurzen Sätzen zu […]

19 Monate altes KleinkindDer passive Wortschatz explodiert

Ihr Kind verwendet jetzt einfache Wörter und Sätze, Substantive, Verben und Gesten, getrennt voneinander oder miteinander kombiniert, um seine Meinung zu äußern. Es versteht und befolgt einfache Anweisungen. Typisch für diese Phase ist ein phänomenales Wachstum des Wortschatzes und der Sprachentwicklung, da Ihr Kind jetzt damit anfängt, in kurzen Sätzen zu sprechen. Die Sprache Ihres Kindes kann mit dieser enormen Entwicklung nicht Schritt halten.

Die meisten Kinder verstehen fünfmal so viele Wörter, wie sie selbst sagen können. Die Sprachentwicklung verläuft jedoch sehr individuell. Viele Kinder lernen erst viel später, zu sprechen. Einige lernen neue Wörter und „vergessen“ dafür andere. Andere Kinder bleiben lange in einem Stadium stecken, ohne dass eine Entwicklung zu erkennen wäre.

Spielen zur Schlafenszeit

Hier folgt ein Spiel, das den wachsenden Wortschatz Ihres Kindes stimuliert und ausgezeichnet passt, wenn Sie Ihr Kind ins Bett bringen. Zeigen Sie Ihrem Kind das Spiel erstmal, um zu sehen, ob es ihm gefällt, die Bewegungen nachzumachen:

Streck dich in die Höhe wie ein Haus! (Ihr Kind streckt die Arme in die Höhe. Roll dich zusammen wie eine Maus. (Ihr Kind rollt sich zusammen). Tu so, als ob du richtig müde bist. (Ihr Kind gähnt). Dein ganzer Körper ist müde. (Ihr Kind sinkt zusammen). Schüttele deine Arme und Beine ein bisschen. (Schüttelt Arme und Beine.) Schließe deine Augen und mach ein Nickerchen. (Tut, als ob es schläft.)

Entspannen Sie sich, wenn Ihr Kind noch nicht viel spricht. Es besteht kein großer Zusammenhang zwischen Sprachentwicklung und Intelligenz. Kinder, die spät anfangen zu sprechen, sind im Allgemeinen nur damit beschäftigt, erst andere Fähigkeiten zu lernen.

Sozialverhalten

Ihr Kind ist sich seiner selbst als ein selbständiges Individuum jetzt vollkommen bewusst und erreicht ein neues Niveau der Sozialisierung und des Spiels. Außerdem kann es zwischen „meins“ und „nicht meins“ unterscheiden, und „ich“ und „meins“ werden zu Schlüsselwörtern in seinem VokabularIhr Kind lernt jetzt, Menschen als wertvolle Ressourcen zu nutzen.

Es wird immer öfter die Hilfe anderer suchen, wenn etwas außerhalb seiner Reichweite oder Fähigkeiten liegt – ein grundlegender Schritt auf dem Weg, zu teilen und kooperationsfähig zu werden. Sehr typisch für diese Phase ist das Nachäffen – insbesondere der Eltern und größerer Kinder. Dadurch lernt Ihr Kind sowohl neue Verhaltensweisen als auch neue Fertigkeiten, und es entwickelt zugleich ein Verständnis dafür, dass andere Menschen andere Ansichten haben.

Alleine machen!

Ab jetzt kann Ihr Kind einige Sachen wirklich allein. Es wird immer selbständiger, und sein Radius wird größer. Die meisten Kinder laufen jetzt, und es können turbulente Tage für Sie alle sein. Kinder werden neugierig geboren und möchten sich selbst und die Welt um sich herum gerne entdecken und erfahren. Indem sie ihre eigenen Erfahrungen machen, lernen sie ständig dazu. Sie machen selbst die Erfahrung, dass die Treppenstufe zu hoch ist, die Katze es nicht mag, wenn man sie am Schwanz zieht, und eine Zitrone sauer schmeckt.

Ab und zu kann es ganz schön schwierig sein zu entscheiden, ob Sie Ihr Kind einfach weitermachen lassen, oder ob Sie eingreifen und ihm helfen sollten. Manchmal haben Sie als Erwachsener ganz einfach das Gefühl, dass es zu lange dauert, wenn Ihr Kind es selber machen soll, ein andermal finden Sie es nutzlos, dass Ihr Kind es selbst macht. Sie sollten trotzdem versuchen, einen Zeitpunkt zu finden, wenn Sie genug Zeit haben und genug Raum ist, um es auszuprobieren.

Als Erwachsener die Welt mir Kinderaugen sehen

Für Ihr Kind ist der Alltag fantastisch! Als Eltern haben wir die Möglichkeit, den Eifer, die Neugier und den Forschungsdrang erneut zu erleben, die wir als Kind selbst verspürt haben. Die Freude über eine Ameise, die einen Grashalm trägt, eine kriechende Schnecke oder eine Blume, die aus dem Schnee hervorschaut, sollte uns daran erinnern, wie viele Sachen es gibt, über die wir uns freuen können.

Auch wenn es sich wie ein Klischee anhört, können wir Erwachsenen uns auch noch über diese Sichtweise freuen. Jeden Tag genauso und mit demselben Gefühl zu betrachten, als würde man ein Geschenk öffnen – denn jeder Tag ist ein Geschenk, das Sie zusammen mit Ihrem Kind erleben können!